Allmilmö
Gewinnt japanischen Händler als Gesellschafter

Foto: Allmilmö

Allmilmö hat das japanische Handelsunternehmen Koizumi als Gesellschafter gewonnen. Das Unternehmen beteiligt sich durch seine Tochtergesellschaft Koizumi Germany GmbH mit 46% am Küchenmöbelhersteller aus Zeil am Main.

Koizumi ist laut Pressemitteilung seit vielen Jahren Kunde bei Allmilmö und möchte mit dieser Beteiligung seine Stellung im asiatischen Markt bezüglich der Ausstattung von Wohn- und Hotelanlagen im oberen Preissegment weiter stärken und ausbauen. Das Unternehmen beschäftigt über 2.200 Mitarbeiter und setzt jährlich mehr als ein Milliarde Euro um. Aktuell führt das Unternehmen Go Nagasaka in dritter Generation.

Durch die Vereinbarung werde Allmilmö schon einige hundert Küchen zusätzlich liefern. Darüber hinaus soll Anfang September 2018 ein erstes Allmilmö-Küchenstudio im Zentrum von Tokyo eröffnet werden. Weitere Studios in Asien sind bereits in Planung.


zum Seitenanfang

zurück