Domotex 2019
Neues Leitthema „Create’n’Connect“

Foto: Deutsche Messe AG/Domotex

Die weiterentwickelte Ausrichtung der Domotex mit klarer Hallenverteilung und Sonderfläche „Framing Trends“ hat sich laut Deutscher Messe bewährt und geht in die zweite Runde. Das neue Leitthema steht fest, die Anmeldephase für die Domotex 2019 läuft erfolgreich auf Hochtouren, bereits mehr als die Hälfte der verfügbaren Flächen sind vergeben. Die neue Hallenbelegung führt Produktgruppen räumlich zusammen und verschafft den Fachbesuchern eine bessere Orientierung und optimierte Laufwege.

Das Leitthema der kommenden Domotex 2019 thematisiert den Megatrend der Konnektivität und lautet „Create’n’Connect“. „Schon heute trägt Vernetzung in allen Lebensbereichen dazu bei, dass sich Wohnen, Arbeiten und Zusammenleben ständig verändern. Der Boden mit seinen vielfältigen gestalterischen Optionen spielt eine bedeutende Rolle: Er bildet die Basis für die Räume, in denen wir leben und arbeiten. Wir berühren ihn ununterbrochen und nehmen wahr, worauf wir uns bewegen. Der Boden ist Designelement, er inspiriert uns, gibt uns Orientierung – verbindet uns miteinander“, so heißt es in der Pressemitteilung der Deutschen Messe.

Anmeldephase für „Framing Tends“ gestartet

Wieder sind Aussteller und kreative Gestalter eingeladen, sich mit innovativen Produkten und Entwürfen an den „Framing Trends“ der Domotex 2019 zu beteiligen. Die Anmeldephase ist gestartet. Unternehmen aus der Bodenbelagsbranche sind aufgefordert, außergewöhnliche Produktinszenierungen in den „Flooring Spaces“ zu präsentieren, die sich mit dem Leitthema der „Konnektivität“ auseinandersetzen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob technologische Verknüpfungen, neue kulturelle Herangehensweisen, emotionale Aspekte – die Bodengestaltung sowie das neue Leitthema bieten unbegrenzte Möglichkeiten, einzigartige räumliche Szenarien zu entwickeln und den Besucher noch stärker anzusprechen und ihn zu inspirieren.

Die Domotex 2019 findet vom 11. bis 14. Januar in Hannover statt (Freitag bis Montag). Rund 1.400 Aussteller aus mehr als 60 Nationen werden auf dem Messegelände erwartet.


zum Seitenanfang

zurück