Emma Matratzen
Bringt Babymatratze auf den Markt

Foto: Emma Matratzen

Das Startup Emma Matratzen erweitert sein Portfolio und bringt nun eine neue Matratze auf den Markt, die speziell für Babys entwickelt wurde. Das erklärte Ziel ist nicht geringer als „im Markt der Babymatratzen einen neuen Standard in Bezug auf Schadstofffreiheit und Sicherheit zu setzen“, zeigt sich das Startup gewohnt selbstbewusst.

„Wir haben eine fundierte Expertise im Bereich Matratzen und unser Ziel ist es, für möglichst viele glückliche Träumer zu sorgen. Bei Erwachsenen kommt unsere Emma super an – es war nun höchste Zeit auch eine optimale Matratze für die Kleinsten unter uns zu konzipieren“, erklärt Max Laarmann, Gründer und Geschäftsführer von Emma Matratzen, das neueste Produkt im Emma-Sortiment. „Eine exzellente Qualität war uns natürlich am wichtigsten“, so Laarmann. Dafür seien die Erfahrungen und Wünsche von vielen Eltern während der Entwicklungs- und Testphase in das Produkt eingeflossen.

„Wir nehmen das Thema Sicherheit und Gesundheit sehr ernst und haben uns Zeit gelassen, um ein Produkt auf den Markt zu bringen, welches den Bedürfnissen von Eltern und Babys entspricht“, erläutert Laarmann.

„So hat die Matratze eine optimale Härte, wodurch ein gesundes Wachstum der Wirbelsäule unterstützt werden kann. Eine eingebaute Trittkante sorgt dafür, dass die Kinder am Rand der Matratze nicht abrutschen und ein Sicherheitsreißverschluss verhindert, dass sie an den Matratzenkern gelangen. Um einen gesunden Schlaf der Kleinen zu fördern, ist die Emma Kids besonders Schadstoffarm und beispielsweise frei von Antimon und Silber. Außerdem ist sie beim Versand in einem separaten Vliesbeutel verpackt, damit sie nicht direkt mit der Folie in Berührung kommt. Die Materialien wurden sorgfältig ausgewählt und die Emma Babymatratze ist made in Germany – die Chancen, dass auch die Eltern nachts ruhig schlafen können, stehen gut. Eine unkomplizierte und schnelle Lieferung, 10 Jahre Garantie sowie ein 100-tägiges Rückgaberecht helfen außerdem dabei, den Fokus auf die wertvolle Zeit mit der Familie zu legen“, heißt es wörtlich in der Pressemitteilung.

Ein weiterer Anreiz für Eltern für den Kauf einer Emma Kids soll sein: Für jede verkaufte Babymatratze spendet die Emma Matratzen GmbH eine warme Mahlzeit beim Deutschen Kinderhilfswerk.

zum Seitenanfang

zurück