EMV
Neuheiten-Show auf „Event-Island“

Für die Kollektions-Präsentation 2017 am 21. und 22. Mai wählte der EMV die Location „Event-Island“ in Berlin-Spandau. Foto: EMV

Der Europa Möbel-Verbund (EMV) präsentierte gestern und heute, am 21. und 22. Mai, in Berlin die Kollektion 2017. Als Bühne für die verbandseigenen exklusiven Handelsmarken wählte der EMV „Event Island“, eine Location im historischen Industrie-Areal auf der Spandauer Havel-Insel Eiswerder.

Auf einer Ausstellungsfläche von 3.180 qm zeigten 61 Kernlieferanten aus dem In- und Ausland eine Vielzahl Modelle für die verbandseigenen Handelsmarken „Natura“, „Global“, „Contur“ und „Raum.Freunde“.

Zwölf Monate Erfahrung mit den neuen Kollektionsmodulen

Fast ein Jahr ist es her, dass zur verfeinerten Kundenansprache neue Kollektionsmodule eingeführt wurden, um die Handelsmarken auf ein noch profilierteres Level zu heben. „Sehr schnell haben unsere Händler die Chance genutzt, durch Spezialisierung auf die zu ihnen passenden Module noch gezielter auf ihre Kunden einzugehen und ihr Profil am Markt weiter zu schärfen“, betonen die beiden Verbandsgeschäftsführer Felix Doerr und Ulf Rebenschütz. Besonders „Raum.Freunde“ sei seitdem hervorragend von Händlern und Endverbrauchern angenommen worden. „Die Handelsmarken-Ausschüsse des Europa Möbel-Verbundes haben für die diesjährigen Innovationen weiter gefeilt und feinjustiert und dabei eine Vielzahl aktueller Trends internationaler Einrichtungsmessen wie Köln oder Mailand verarbeitet“, so die Verbandsgeschäftsführer weiter.

Umfangreiches Neuheiten-Paket

Die „Natura“-Kollektion zählt heute mit ihren Modulen zu den wachstumsstärksten des Europa Möbel-Verbundes. „Natura Lebensart“ sorge für internationale Atmosphäre und „begeistert“ in diesem Jahr durch die hochwertigen „Louisiana“-Wohn- und Speisemöbel im beliebten East Coast Style. Das Modul „Natura Home“ punkte mit natürlichen Materialien in hoher Qualität. In diesem Jahr steht Leder im Vordergrund. Auch in sämtlichen Marketingunterlagen werde die Lederkompetenz der Kollektion deutlich profiliert.

Auch die drei Module der „Global“-Kollektion boten in Berlin eine ganze Reihe neue Modelle. Bei „Global family“ liegt der besondere Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Thema Schlafen: Zwei neue Schranksysteme wurden präsentiert, eines in Hochglanz, ein weiteres in Lack und Echtholz mit passenden Bettanlagen. Highlight ist ein begehbarer Schwebetürenschrank. Ebenfalls neu gelauncht wird das „Global Goodnight“-Matratzenstudio inklusive POS-Konzept. „Global select“ erfahre nochmals eine prägnante Profilschärfung sowohl im Sortiment als auch im Marketing. „Global comfort“ werde in diesem Jahr vor allem im Bereich Polstermöbel gestärkt. Die neuen Programme überzeugen entsprechend dem Kollektionsnamen mit besonderem Komfort. Der reicht von manuellen bis motorischen Relaxfunktionen, Kopfteilverstellung, Klapprücken bis hin zu „außergewöhnlich“ weichem Sitzkomfort.

„Raum.Freunde“ und „Contur“

Die Hochwertmarke „Contur“ überzeugte in Berlin wieder mit Design und Qualität im puristischen Stil und moderner Eleganz. Mehrere neue Sofas stehen im Focus. Dazu zählt etwa eine ganze Stuhlfamilie mit drei Untergestell-Variationen in schnörkelloser Ästhetik sowie ein Lack-Massivholz-Bettprogramm.

Einen Ohrensessel im Leder-Stoff-Mix, Ton-in-Ton oder italienisch elegant mit besonderen Nahtdetails hält die „Raum.Freunde“-Kollektion bereit. Und mit dem Soundmöbel „Niba“ erhalten die Händler ein „echtes akustisches Zuckerstück“.

Qualitätsmanagement ist Teil der Kollektionsarbeit

„Unsere Handelsmarken sind in den vergangenen 24 Monaten erheblich weiterentwickelt worden“ erläutern Doerr und Rebenschütz. „Das Raster der Bausteine und des begleitenden Marketings in unserer Verbundgruppe ist heute stärker ausdifferenziert als in der Vergangenheit, weil die Individualisierung des Kunden in hohem Maße voranschreitet.“ Das permanente Steuern der Handelsmarken des Verbandes sei heute Ergebnis eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, Qualitätsmanagement sei laufender Bestandteil der Kollektionsarbeit des Verbandes. „Dahinter steht ein in vielen Jahren gewachsener Erfahrungsschatz, von dem die Händler, die sich im Europa Möbel-Verbund zusammengeschlossen haben, heute profitieren“ betont die Geschäftsführung.

Die nächste EMV-Veranstaltung im Messekalender stellt die EMV-Ordermesse am 5. und 6. November in der Messe München dar, auf der sich in diesem Jahr auch das Küchensegment präsentiert.

zum Seitenanfang

zurück