Ikea
Rückruf: Glasbruchgefahr bei Lampen

Foto: Ikea

Hofheim-Wallau.  Der Einrichtungskonzern Ikea bittet Kunden, die eine „Hyby“, „Lock“ oder „Rinna“-Deckenleuchte (Foto) besitzen, diese sofort zu entfernen und zur nächsten Ikea-Filiale zurückzubringen. Dort wird ihnen der Kaufpreis voll zurückerstattet. Ein Kaufnachweis ist für die Rückerstattung nicht erforderlich.
Ikea reagiert damit auf verschiedene Kunden-Meldungen, dass Leuchtenschirme aus Glas heruntergefallen waren. In einigen Fällen sei es sogar erforderlich gewesen, verletzte Personen medizinisch zu versorgen.
„Hyby“- und „Lock“-Deckenleuchten werden auf allen Ikea-Märkten angeboten, „Lock“ seit 2002, „Hyby“ seit 2012. Die „Rinna“-Deckenleuchte wird nach Firmenauskunft auf elf europäischen Märkten verkauft, seit 2010 auch in China.
Mehr Informationen gibt Ikea unter 0800 / 45 32 364.

Drucken

zurück