Küche&Co
Franchisetag im Zeichen der Digitalisierung

Spannender Austausch auf dem Podium: Vertreter von Handel, Wirtschaft und Presse diskutieren über die Digitalisierung in der Küchenbranche (v.l.) André Müller, Direktor Home&Living Otto GmbH & Co KG, Pierre Haarfeld, Berater für Geschäftsmodellstrategien eTribes Connectet GmbH, Dr. Oliver Streit, Geschäftsführer Nobilia, Sebastian Lehmann, Redaktionsleiter küche&bad forum, Markus Linder, Head Of Connected Products and Platforms BSH Hausgeräte GmbH und Frederik Winkel, Marketingleiter Küche&Co. Foto: Küche&Co.

Rund 150 Gäste aus Deutschland und Österreich waren am vergangenen Wochenende zum Jahrestreffen von Küche&Co nach Neu-Isenburg bei Frankfurt gekommen.  Unter dem

Motto „Fit für die Zukunft!“ hörten die Teilnehmer zahlreiche Vorträge zu zukunftsorientiertem Onlinemarketing und reichweitenstarken Kooperationen. Ein hochkarätig besetztes Podium, u. a. mit Nobilia-Geschäftsführer Dr. Oliver Streit und Sebastian Lehmann, Redaktionsleiter des küche&bad forum, diskutierte über die Digitalisierung in der Küchenbranche. Traditionell wurden am Samstagabend im feierlichen Rahmen der Eventlocation ‚Klassikstadt‘ in Frankfurt die begehrten Küche&Co Oscars verliehen.

„Die positive Entwicklung der Verkäufe, Umsätze und Preise im Markt mit Küchenmöbeln normalisiert sich in diesem Jahr und die Konsumstimmung in Deutschland ist weiterhin stabil“, so Geschäftsführer Niels Jacobsen. „Aber im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung und dem sich verändernden Konsumentenverhalten, nimmt der Kampf um den Kunden zu. Diese Herausforderungen nehmen wir bei Küche&Co an und stellen uns heute passend für die Zukunft auf!“

Wie genau, das erläutern wir in der Ausgabe 12 des küche&bad forum in einem ausführlichen Bericht zur Veranstaltung.

zum Seitenanfang

zurück