Matratzen Concord
Dario Marotta übernimmt Geschäftsführung

Dario Marotta ist neuer Geschäftsführer bei Matratzen Concord. Foto: Simonthon

Köln. Die niederländische Handelsgruppe Beter Bed – in Deutschland vor allem durch die Einzelhandelskette Matratzen Concord bekannt – hat seit  8. Januar in Deutschland einen neuen Geschäftsführer für Europas größten Matratzen-Fach-Discounter. Mit Dario Marotta holt das Unternehmen einen erfahrenen Handelsprofi an Bord. Der 41-Jährige soll bei Beter Bed insbesondere durch eine verstärkte Multi-Channel Vertriebsstrategie die digitale Präsenz weiterentwickeln und das Unternehmen zum führenden Omni-Channel-Händler ausbauen.

Marotta, in Mailand geboren, arbeitete zuvor als Geschäftsführer für die Fashion Firma „Pimkie“, wo er im Schwerpunkt die Re-Positionierung der Marke umsetzte. Weitere berufliche Stationen waren das Modelabel „Stefanel“ sowie der Sportartikelhändler „Decathlon“.

Dario Marotta berichtet direkt an Beter Bed CFO Bart Koops. Das börsennotierte Unternehmen beschäftigt derzeit rund 2.400 Mitarbeiter. Mit Abstand wichtigste Marke ist Matratzen Concord mit ca. 1.000 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben. Matratzen Concord hat mit einer hohen Markenbekanntheit als größter Experte rund um das gesunde Schlafen die einmalige Chance, insbesondere über den Online-Handel, die Marktführerschaft auszubauen. Hier möchte ich vernetzen und Synergien ausschöpfen“, so Dario Marotta.

Bart Koops, Beter Bed CFO: „Mit Dario Marotta konnten wir einen Teamplayer gewinnen, der mit seinen ausgezeichneten Expertisen perfekt zu uns passt. Als erfahrene Führungspersönlichkeit kennt er die Herausforderungen, die der Markt heute von uns einfordert. Mit ihm werden wir unsere Unternehmenskultur Schritt für Schritt optimieren und zukunftsorientiert ausrichten. Wir wünschen Dario Marotta einen guten Start.“


zum Seitenanfang

zurück