Pfleiderer
Erfolgreiche Refinanzierung der Finanzverbindlichkeiten

Foto: Pfleiderer

Wroclaw (Polen).  Die Pfleiderer Group, einer der führenden Holzwerkstoffhersteller Europas, hat die bestehende Unternehmensanleihe 2014/2019 erfolgreich refinanziert. Die neuen Kreditvereinbarungen werden zu einer signifikanten Reduzierung der Finanzierungskosten des Konzerns führen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

„Der hohe Zinssatz für die Anleihe, die wir 2014 begeben haben, ist darauf zurückzuführen, dass Pfleiderer nach der Krise des früheren deutschen Mutterunternehmens damals noch in einer Phase der Stabilisierung war. Heute erwirtschaftet die integrierte Pfleiderer Group sehr gute Ergebnisse und hat sich längst wieder als starker europäischer Player unter den Holzwerkstoffproduzenten etabliert. Deshalb sind wir in der Lage, die Anleihe zu refinanzieren und zugleich unsere Finanzierungsaufwendungen deutlich zu senken“, sagte Richard Mayer, CFO der Pfleiderer Group.

Nach Abschluss der Kreditvereinbarungen plant Pfleiderer, die Anleihe am oder kurz nach dem 1. August 2017 zum Preis von 101,969% zurückzuzahlen.

Drucken

zurück