Smeg
Vertriebsnetz ausgebaut – Premiere auf Gut Böckel

Foto: Smeg

München.  Smeg hat sein Vertriebsteam in Deutschland und Österreich weiter aufgestockt. Für Deutschland wurden zwei neue Key Account Manager verpflichtet: Ronald Grassmück betreut den Elektrofachhandel sowie Verkäufer von Kleingeräten, Jörg Stockmann berät den Küchen- und Möbelfachhandel. Für Österreich sind zwei weitere Gebietsverkaufsleiter neu mit an Bord: Günther Maukner und Michael Hofmann. Damit berät der italienische Hausgerätehersteller in Deutschland und Österreich jetzt insgesamt mit zwölf Gebietsverkaufsleitern.

Eigene Ausstellung im Rahmen der Küchenmeile A30

Für den persönlichen Austausch präsentiert sich Smeg zudem in diesem Jahr erstmals im Rahmen der Küchenmeile (16. bis 21. September) auf Gut Böckel. Im Mittelpunkt dabei: Das Sortiment der Einbau- und Standgeräte.

„Früher kannten die Verbraucher die Marke Smeg vor allem von den Retro-Kühlschränken im 50’s Style. Inzwischen werden sämtliche Designlinien, von minimalistisch-klassisch bis Landhausstil, verstärkt wahrgenommen und nachgefragt. Hier bewährt sich unsere auf solides Wachstum ausgerichtete Marketing- und Vertriebsstrategie“, so Smeg-Vertriebsleiter Alexander Aust (Foto). „Mit unserem breit aufgestellten Vertriebsteam können wir den Handel noch besser beraten und betreuen – und auf Gut Böckel während der M.O.W. den persönlichen Kontakt intensivieren. Wir freuen uns schon auf viele gute Gespräche.“

Drucken

zurück