Tendence
Inspirierende POS-Präsentationen

Händler und Hersteller networken im Tendence-Village. Foto: Messe Frankfurt/Tendence

Im direkten Wettbewerb mit dem Digitalhandel ist der stationäre Einzelhandel dazu aufgerufen, sich selbst neu zu erfinden. Wie die Gestaltung des Point-of-Sale Aufmerksamkeit erregt und Interesse in solide Kaufabsicht entwickelt, zeigen zehn renommierte Marken von 24. bis 27. Juni 2017 im Tendence-Village auf der Frankfurter Konsumgütermesse Tendence.

Zu den Unternehmen gehören gehören Cedon, Designimdorf, Charles & Marie, Donkey Products, Gift Company, Good old friends, Mark’s Europe, Nogallery, Paperproducts und Werkhaus. Ganz wie der traditionelle Marktplatz ist das Village in Halle 11.0 vor allem Kontaktpunkt und Inspirationsquelle. Zudem profitieren Besucher von den Erfahrungen anderer Händler und Hersteller.

Das Village ist eine gemeinsame Initiative der Aussteller und der Messe Frankfurt. Im vergangenen Jahr lanciert, erlebt das beliebte Areal 2017 seine zweite Ausgabe. „Mit dem Village ist uns die Umsetzung einer Herzensangelegenheit geglückt“, so Christian Schmidt, Geschäftsführer von Gift Company. „Das Village dient den Besuchern als Ruhepol an dem sie sich vom Messetrubel entspannen, wo sie Kollegen treffen und sich mit ihnen austauschen können.“

Alles Wissenswerte rund um die Tendence finden Sie in unserem Partnerportal.

zum Seitenanfang

zurück