Wrede-Gruppe
Mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016

Die neue Digitaldruckanlage von Interprint in Arnsberg wurde 2015 in Betrieb genommen. Foto: Wrede-Gruppe

Arnsberg.  Die Wrede-Gruppe erzielte mit ihren Geschäftsbereichen „Dekorative Oberflächen“ (Interprint-Gruppe) und „Haushaltsartikel“ (Keeeper-Gruppe) im Geschäftsjahr 2016 einen neuen Rekordumsatz von 401 Mio. Euro und damit 6% mehr als im Vorjahr.

Der Geschäftsbereich „Dekorative Oberflächen“, mit der Interprint-Gruppe als weltweit tätigem Dekordrucker, setzte 2016 314 Mio. Euro um (+7%). Treiber des Umsatzwachstums waren Deutschland, Osteuropa und Südamerika. In Arnsberg wurde die industrielle Vermarktung der im Vorjahr in Betrieb genommenen Digitaldruckanlage vorangetrieben.

Der Geschäftsbereich „Haushaltsartikel“, mit der Keeeper-Gruppe als einem der führenden europäischen Hersteller von Haushaltsartikeln aus Kunststoff, steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2016 um 4% auf erstmals über 70 Mio. Euro. Haupttreiber für dieses Wachstum war erneut der deutsche Heimatmarkt.

Die Wrede-Gruppe verfügt unverändert über zwölf Produktionsstandorte in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Zum Jahresende waren 1.918 Mitarbeiter (+8%) beschäftigt, davon 577 in Deutschland. Neben den deutschen Standorten entfiel das Mitarbeiterwachstum insbesondere auf die Werke in Polen, Brasilien und Malaysia.

Drucken

zurück