Zwilling
Geschäftsbereich „Küche“ sorgt für Rekordumsatz

Solingen.  Zwilling – ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe – hat 2015 mit 763 Mio. Euro deutlich den Rekord-Umsatz des Vorjahres gebrochen. Damit setze man das Wachstum im In- und Ausland unverändert fort, wie es in einer Pressemitteilung heißt.
Das größte Wachstum erzielte in 2015 der Geschäftsbereich „Küche“ mit währungs- und akquisitionsbereinigt 15%. Hier erzielte man einen Umsatz von rund 600 Mio. Euro. Das mittlerweile dominierende Segment der Zwilling Kochgeschirre wurde Ende 2015  um Ballarini ergänzt.
„Das Umsatzwachstum ist auf die Schärfung unserer Marken-Profils zurückzuführen, sowohl im Handel als auch in den sozialen Medien“, so Dr. Erich Schiffers, CEO der Zwilling J.A. Henckles AG. „Food- und Beauty-Blogger sowie zufriedene Küchen-Chefs werden mehr und mehr zu unseren Markenbotschaftern und machen unsere Produkte zu begehrenswerten „Must have“-Objekten.

Drucken

zurück