Ambiente "Passage" Volumenangebot punktet mit Struktur, Transparenz und Internationalität

Donnerstag, 28. Januar 2016

Kategorie: Möbelmarkt, Ambiente

Ambiente. Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Fedra

Frankfurt.

1.500 Aussteller aus 57 Nationen präsentieren sich auf der „Passage“ der Frankfurter Ambiente, der laut Veranstaltern „globalsten Sourcing-Plattform in der internationalen Messelandschaft“. Auf insgesamt fünf Hallenebenen und rund 50.000 qm nehmen Besucher Einblick in ein umfassendes Volumenangebot. „Passage hat sich inmitten der Ambiente zu einer etablierten Größe im internationalen Volumengeschäft entwickelt. Besonders freuen wir uns über die Konstanz, in der Aussteller jährlich zu einem hoch diversifizierten Angebot beitragen“, sagt Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence.
„Passage“ sei ideal für Einkäufer, die beispielsweise für international agierende Warenhausketten in hohen Stückzahlen ordern. Effizenzsteigernd wirke das „klar gebündelte und nach Produktgruppen strukturiert präsentierte Angebot“. Das Spektrum reicht von industriell- bis hin zu handgefertigten Erzeugnissen.
Auch im Volumengeschäft werde, so die Veranstalter, ein stärker werdender Bezug zu einer nachhaltigen Wertschöpfung deutlich: „Die von uns betreuten Passage-Aussteller aus Kambodscha und Kirgistan knüpfen auf der Ambiente viele wertvolle Kontakte zum europäischen Fairtrade-Großhandel“, sagt etwa Alfons Eiligmann, Geschäftsführer der IDC Unternehmensberatung. Ein großer Teil der insgesamt 179 im Ethical Style Guide gelisteten Firmen sind Passage-Aussteller. Der Guide kennzeichnet die Stände von verantwortungsbewusst und nachhaltig produzierenden Herstellern.
International, ethisch und nachhaltig: der Trend auf der Passage der Frankfurter



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*