Conmoto Botschafter mit sozialem Gewissen: Christoph Metzelder

Montag, 18. Januar 2016

Kategorie: Möbelmarkt

Gemeinsam stark für benachteiligte Jugendliche: Johannes Wagner (l.) von Conmoto und Christoph Metzelder. Foto: Windschall

Köln / Münster.

Sie eint die Leidenschaft zu schönen Möbeln, zu Fußball – und zum Helfen. Johannes Wagner, Managing Director des Münsteraner Möbel-Produzenten Conmoto, stellte auf der imm cologne seinen neuen Markenbotschafter vor: den früheren BVB- und Real-Star Christoph Metzelder.

In dessen 2006 gegründete Christoph-Metzelder-Stiftung fließen künftig 0,5% des gesamten Comoto-Umsatzes. Bei fünf bis zehn Mio. Euro Umsatz jährlich sind das 25.000 bis 50.000 Euro, mit denen der Ex-Nationalspieler benachteiligte Jugendliche unterstützen wird.

„Wir haben uns vor zwei Jahren im Mönchengladbacher Borussen-Park kennengelernt“, berichtet Wagner, „und waren gleich auf einer Wellenlänge“. „Johannes hat sich von Beginn an sehr für mein soziales Engagement interessiert“, ergänzt Metzelder, der mittlerweile als Geschäftsführer für die Sportmarketingagentur Jung von Matt/sports tätig ist. Schnell war klar, dass beide an einem Strang ziehen wollen, um gemeinsam in Bildung, Ausbildung und Integration von Jugendlichen zu investieren.

Zudem schließt Metzelder – augenzwinkernd – eine weitere Zusammenarbeit mit Conmoto nicht aus: „Möbel haben mich schon als Kind fasziniert“, berichtet er und setzt auf Conmoto,wenn es darum geht, für „Menschen meiner Größe bequeme Möbel zu bauen“.

Auf der Messe kündigen Metzelder und Wagner zudem die erste große Aktion ihrer Zusammenarbeit an: Am 28. Februar veranstaltet conmoto zugunsten der Christoph Metzelder Stiftung und anlässlich deren 10-jährigen Bestehens eine Kunstauktion in der Klosterpforte in Marienfeld. Designer Dieter Sieger wird dort als Auktionator über 40 erlesene Kunstwerke von national und international renommierten Künstlern unter den Hammer bringen.

 



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*