de Sede AG Neuausrichtung der Besitzverhältnisse

Dienstag, 05. Januar 2016

Kategorie: Möbelmarkt

de Sede-CEO Monika Walser. Foto: de Sede

Klingnau (Schweiz).

In einer offiziellen Medienmitteilung nimmt heute de Sede Stellung zu der Neuausrichtung der Besitzverhältnisse. Darin heißt es: „Mit einer markanten Verschiebung im Aktionariat hat die im Schweizerischen Klingnau beheimatete de Sede AG dieser Tage einen bedeutenden Schritt Richtung Stabilisierung und Zukunftssicherung als traditionsreicher und renommierter Schweizer Polstermöbel-Hersteller vollzogen.

In wirtschaftlich schwierigem Umfeld hat sich die de Sede AG in den vergangenen zwei Jahren positiv entwickelt: Nach etlichen Jahren der permanenten finanziellen Turbulenzen konnte sich das Unternehmen unter der Führung von CEO Monika Walser stabilisieren und arbeitet im operativen Bereich mittlerweile mit schwarzen Zahlen. Basierend auf der Vision, die Produkte von de Sede auf dem weltweiten Markt als genauso typisch schweizerisch zu positionieren wie Uhren oder Schokolade, stellten Verwaltungsrat und Geschäftsleitung auch die internationale Beständigkeit und Attraktivität des Unternehmens in den strategischen Fokus. Mit einer umfassenden Neuausrichtung des Aktionariats wurde ein weiterer Schritt in Richtung nachhaltiger Entwicklung und Stabilität vollzogen. Die bisherige Investorengruppe wird von einem Grossaktionär und einer kleinen Managementbeteiligung abgelöst: der Oel-Pool AG mit einer deutlichen Aktienmehrheit und Monika Walser, CEO der de Sede AG, mit einer Minderheitsbeteiligung.“

Dazu Monika Walser: „Die bisherige Investorengruppe hat in höchst verdankenswerter Weise den Turnaround bei de Sede ermöglicht. Mit der Neuausrichtung der Besitzverhältnisse werden wir die nächsten Schritt in der langfristigen Sicherung unseres Standortes, unserer Produktion und unserer Arbeitsplätze in der Schweiz vollziehen.“

Die Oel-Pool AG entstand im Jahr 2002 aus der Brennstoffabteilung der Lagerhäuser Aarau und ist primär im Energiehandel tätig. Daneben beteiligt sich die Oel-Pool AG gezielt an Unternehmen mit Entwicklungspotenzial. Daniel Sieber, Präsident des Verwaltungsrates der Oel-Pool AG, zu seinem Engagement bei der Sede AG: „Alle unsere Beteiligungen folgen der Strategie, ausschließlich in kleine, feine und spezialisierte Unternehmungen zu investieren. Die de Sede AG passt perfekt in dieses Portfolio.“

 

 

 



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*