Heimtextil Zeigt die neuen textilen Wohntrends

Dienstag, 05. Januar 2016

Kategorie: Heimtextil, Möbelmarkt

Der Einrichtungstrend „Enrich“ spannt den Bogen von der Mode zum Interior Design. Opulenz und hochdekorative Elemente stehen im Vordergrund. Foto: Heimtextil

Frankfurt.

Die Heimtextil steht in den Startlöchern. Am kommenden Dienstag, 12. Januar, öffnet die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien in Frankfurt ihre Tore und zeigt dann an vier Messetagen die neuen Wohntrends und textiles Design von morgen. Farben, Designs und Materialien: Was im neuen Jahr angesagt ist – darauf gibt die Heimtextil Antwort.

Das neue Trendthema 2016/2017: „Well-Being 4.0“. Dazu hat ein Team aus sechs internationalen Designagenturen im Auftrag der Heimtextil vier maßgebliche Wohn-Trends ausgemacht. Dabei beschreibt „Well-Being 4.0“ textile Einrichtungswelten, die zum Wohlfühlen einladen und einen Ort der Ruhe bilden. Alles wird darauf ausgerichtet sein, auf ein besseres Leben und mehr Wohlbefinden hinzusteuern. Dabei spielen Technik und Wissenschaft, die mit textilen Materialien ein Symbiose eingehen, eine entscheidende Rolle. Der Aspekt „4.0“ ist angelehnt an den Begriff „Industrie 4.0“ und steht für smarte, digitale und individuelle Lösungen.

Die Trends sind:

„Protect“ – eine cleane Ästhetik, ein klares Design. Hier wird ein Wohnstil definiert, der im physischen und mentalen Sinne Schutz bietet und der auf Ruhe, Meditation und Wellness basiert. Die Protect-Farbpalette spiegelt das Konzept der Reinheit und Leichtigkeit wider.

„Energise“ – eine intuitive, hochenergetische Trendströmung, die die Menschen mit Technologie verbindet und zu einem neuen Energie-Level führt, bei dem Licht als neues Material immaterielle Formen schafft. Die Farbpalette pulsiert zwischen starken und schwachen Kontrasten.

„Nourish“ – das ist die nachhaltige und ökologische Vision des Well-Being, bei der natürliche Materialien mit Richtung weisendem Design gepaart werden und bei der Grün- und Erdtöne dominieren.

„Enrich“ – ein Trend, der den Bogen von der Mode zum Interior Design spannt, bei dem Opulenz und hochdekorative Elemente der kulturellen Vergangenheit Referenz erweisen und zugleich in die Zukunft zeigen. Satte Farben, metallische Akzente und ikonische Muster verkörpern diese Verschmelzung von Einflüssen aus Okzident und Orient.

Erleben Sie die neuen Einrichtungstrends der Heimtextil vom 12. bis 15. Januar 2016 in Frankfurt.

 



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*