Höffner Trotz Klage: In Neuss wird zügig gebaut

Montag, 17. März 2014

Kategorie: Möbelmarkt

Neuss.

Nachdem die Stadt Düsseldorf gegen die Baugenehmigung für ein Höffner-Einrichtungshaus in Neuss geklagt hat (MÖBELMARKT online berichtete), drückt Investor Kurt Krieger nun aufs Tempo. Wie die „Neuss-Grevenbroicher Zeitung“ berichtet, trafen sich Krieger und der Bürgermeister der Stadt Neuss, Herbert Napp, in der vergangenen Woche bei der Immobilienmesse Mipim in Cannes zu einem Krisengipfel. Demnach habe der Investor zugesagt, „wenn es sein muss, beschleunigt weiterzubauen". Bis zum 25. Mai, also dem Tag der Kommunalwahl, sollen in Neuss bereits 25 Säulen für das neue Einrichtungshaus stehen. Das ist möglich, weil die Klage keine aufschiebende Wirkung hat.

Krieger will in Neuss ein Möbelhaus mit 45.000 qm Verkaufsfläche bauen. Die Eröffnung ist für den 27. Dezember geplant.


Anzeige


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*