Konzentration im Bereich der Handelsmessen für Aktionswaren, Trendartikel und das Volumengeschäft am Standort Köln

Dienstag, 12. April 2011

Kategorie: Möbelmarkt

(Foto: IAW)

Oldenburg.

Nach den diesjährigen Frühjahrsmessen haben sich die Veranstalter der IAW-Messe, Köln, sowie der Goodies XXL, Düsseldorf, darauf verständigt, künftig nur noch eine Fachmesse für Aktionswaren und Importartikel am Standort Köln durchzuführen. Dies ist heute einer Pressemeldung zu entnehmen.

Dieser Konzentrationsprozess werde laut Pressemitteilung zum Wohl der Aussteller und Besucher zur Stärkung einer einheitlichen Branchenplattform beitragen und daher von allen Marktpartnern begrüßt. Der Veranstalter der IAW-Messe, die Nordwestdeutsche Messegesellschaft Bremen-Hannover mbH aus Oldenburg, führt weiterhin die Regie in der Organisation und freut sich auf eine Ausweitung des Angebotsspektrums durch die Unterstützung der bisherigen Aussteller der Goodies XXL.

Als nächsten Termin für die Branche sind bereits die Vorbereitungen für den 20. bis 22. September 2011 in der Halle 6 des Kölner Messegeländes angelaufen, zu dem über 250 Aussteller erwartet werden. Die Besucher können sich somit laut Veranstalter auf einen "heißen" Herbst einstellen und aus einer deutlich erweiterten Bandbreite von Aktionswaren, Importartikeln und preisaggressiven, schnelldrehenden Produkten auswählen. Das umfassende Spektrum der IAW-Messe komme in besonderem Maße den Einkäufern aus dem filialisierten Einzelhandel, Supermarktketten, Discountern und Bau- und Möbelmärkten entgegen, die so ihre Aktionswaren zusammenstellen und direkt ordern können.


Anzeige


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*