Nordstil Aktuelle Trends und Lifestyle-Produkte

Mittwoch, 13. Januar 2016

Kategorie: Möbelmarkt

Foto: Nordstil

Hamburg.

Vom 16. bis 18. Januar 2016 präsentieren sich 963 Aussteller (Winter 2015: 945) auf der Nordstil in den Hamburger Messehallen und zeigen dem Einzelhandel die angesagten Trends und Lifestyleprodukte der nächsten Saison.

Dass die Bedeutung von Konsumgütermessen gerade im Frühjahr hoch ist, zeigen die leicht gestiegenen Ausstellerzahlen der Nordstil. „Messen können dem Einzelhandel helfen, sich für den Wettbewerb mit dem Online-Handel zu stärken und die Ansprüche und Gewohnheiten der Kunden zu verstehen“, so Philipp Ferger, Leiter Konsumgütermessen regional, bei der Messe Frankfurt.

Fokus auf Dänemark, Niederlande und Schweden

Für den Einzelhandel bietet die Nordstil im Januar ideale Bedingungen, um regional für das Frühjahres- und Sommergeschäft zu ordern und ganzjährige Sortimente zusammen zu stellen. Für Einkäufer aus Norddeutschland und Dänemark ist sie mit ihrem breiten Produktangebot eine ideale Orderplattform. Insgesamt 153 der 963 Aussteller kommen aus dem Ausland. Sie kommen vorwiegend aus Nachbarländern wie Dänemark, den Niederlanden oder Schweden. In insgesamt neun Hallen inszenieren Aussteller auf 64.000 Bruttoquadratmetern ihre Produkte in den Bereichen Einrichtung & Dekoration, Stil & Design, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Garten & Saisonales, Entspannung & Pflege sowie Schmuck & Mode.
Inspirationen rund um Design-, Trend-, Verkaufs- und Marketingthemen bietet das Rahmenprogramm der Nordstil. Gerade Einzelhändler, die im Online-Boom mithalten wollen, bekommen hier die richtigen Impulse.

Das Nordstil Forum in der Halle B1 zeigt an allen drei Tagen Vorträge, Workshops und Präsentationen. Dabei geht es unter anderem um Themen wie Onlinehandel, Warenpräsentation am POS, Trends, Innovationen und Zukunft der Konsumgüterbranche.

Rund 50 Hochschulabsolventen, Gestalter und kleine Manufakturen präsentieren unter dem Namen „Nordlichter“ Handgefertigtes und Design in der Halle A4. Dort findet sich auch das „Village“, in dem nicht nur Trends und Neuheiten präsentiert werden, sondern auch kreative Ideen für den PoS – von der Schaufensterdekoration über die Produktplatzierung bis hin zur Sortimentsgestaltung.

 



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*