Poco Neue Einrichtungsmärkte in Singen und Bremerhaven

Dienstag, 29. März 2016

Kategorie: Möbelmarkt

Mit Poco auf Expansionskurs: Thomas Stolletz, Vorsitzender der Geschäftsführung. Foto: Poco

Bergkamen.

In den nächsten Tagen eröffnet die Poco-Gruppe zwei neue Märkte im Süden und Norden Deutschlands: im baden-württembergischen Singen sowie an der Nordsee in Bremerhaven. Doch damit nicht genug: „Wir wollen in diesem Jahr weiter expandieren und sechs bis acht neue Standorte eröffnen“, kündigt Thomas Stolletz, Vorsitzender der Geschäftsführung des Discounters, an.
Im Haus Singen stehen nach Angaben der Steinhoff-Tochter künftig rund 7.000 qm Verkaufsfläche zur Verfügung. Dazu kommt ein Mitnahmelager mit rund 5.000 qm Fläche. Das Haus soll gemeinsam mit dem bestehenden Standort in Friedrichshafen die gesamte Bodensee-Region ansprechen.
In Bremerhaven verfügt Poco künftig über 5.000 qm Verkaufsfläche, ergänzt durch ein Mitnahmelager mit rund 6.600 qm Fläche. Neben Bremerhaven wird hier auch die umliegende Region bis Cuxhaven und in Richtung Hamburg ins Visier genommen.
In beiden Märkten präsentiert Poco das gewohnte Sortiment: neben Möbeln, Küchen, Teppichen und Bodenbelägen also auch eine Auswahl an Fachsortimenten: Haushaltswaren, Heimtextilien, Tapeten sowie Elektro- und Geschenkartikeln.
Poco betreibt mit den neuen Häusern insgesamt 114 Einrichtungsmärkte und beschäftigt rund 7.500 Mitarbeiter. Neue Märkte sollen demnächst in Trier (Rheinland-Pfalz) und im ostwestfälischen Bielefeld entstehen.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*