Team 7 Für Designpreis der Bundesrepublik Deutschland

Freitag, 15. Juni 2007

Kategorie: Möbelmarkt

Der Stuhl „Girado“ (Foto) und die Bank „Stretto“ von Team 7 sind für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert. (Foto: Team 7)

Ried (A).

Die Bank „Stretto“ sowie der Stuhl „Girado“ des österreichischen Massivholz Team 7 sind für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert. Beide stammen aus der Designfeder von Martin Ballendat, der nicht zum ersten Mal für hochkarätige Designtrophäen bei Team 7 sorgt. Bei dem jetzigen Preis handelt es sich um die offizielle Design-Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland, die die zentrale Maßnahme der Designförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bildet und seit dem Jahr 2006 jährlich vergeben wird.Bereits die Nominierung ist eine ganz besondere Ehre, denn die Unternehmen können sich hierfür nicht selbst bewerben, vielmehr werden sie erwählt. Zwingende Voraussetzung: die vorherige Prämierung des Produktes mit einem nationalen oder internationalen Designpreis. Im Falle von „Stretto“ und „Girado“ war es der renommierte red dot design award, mit dem beide Produkte erst kürzlich ausgezeichnet wurden. Als perfekt empfindet Team 7-Chef Dr. Georg Emprechtinger die beiden Nominierungen: „Mit gleich zwei unserer Produkte nominiert zu sein, ist für uns eine große Ehre und zeigt augenfällig: Team7 ist als „green design company“ auf dem allerbesten Weg.“


Anzeige


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*