Titze Büromöbel: Studie prognostiziert Online-Marktanteil von bis zu 20%

Dienstag, 09. Februar 2016

Kategorie: Möbelmarkt

Der Markt für Büro- und Objektmöbel ist im Umbruch. Foto: Arper

Neuss.

„Die letzten fünf Jahre haben die Bürowelt signifikant umgekrempelt“, resümiert die Unternehmensberatung Titze GmbH die dritte Auflage ihrer aktuellen Studie  zu „Marktsituation und Zukunftstrends für Büro- und Objektmöbel in Deutschland“: Der gesamte Marktanteil des Onlinehandels bei Büromöbeln sei 2015 bei 11,1% gelegen. Für die Folgejahre sei von „einem weiteren rasanten Wachstum“ auszugehen.

Die Veränderungen in der  Absatzsituation für Büromöbel sei weitaus drastischer ausgefallen, „als es sich die meisten Marktteilnehmer in den letzten Jahren vorstellen konnten“.

Stationärer Handel

Die Zahl der Büromöbelfachhändler sei, so Titze, mit 1.250 Shops rückläufig. Die Zahl der wirklich leistungsfähigen Unternehmen schätzen die Consulter „auf weniger als 500 Standorte.“ Der stationäre Möbelhandel wachse hingegen weiter. Die Büroausstattung sei vor allem in der Großfläche ein relevantes Thema.

Onlinehandel

Gemäß der Studie stellen die Bürokorpusmöbel im Onlinehandel mit fast 48% das breiteste Angebot. Büroarbeitsplätze kommen auf 29%, Bürositzmöbel auf 23%. Der gesamte Marktanteil des Onlinehandels bei Büromöbeln sei 2015 bei 11,1% gelegen. Das entspreche 233 Millionen Euro zu Herstellerabgabepreisen. In den Folgejahren sei von einem weiteren rasanten Wachstum auszugehen, „so dass bis 2020 der Marktanteil bei 18 bis 20% liegen wird“.

Im Rahmen der Studie wurden persönliche und telefonische Befragungen bei Händlern, Herstellern, Brancheninsidern, Verantwortlichen für das Objektgeschäft sowie bei Anbietern aus dem Onlinehandel durchgeführt. Die Studie widmet sich auf 321 Seiten mit 161 Tabellen und Grafiken aktuellen Branchenproblemen und wesentlichen Zukunftstrends bis 2020 und kann bei der Titze GmbH bestellt werden.

 





Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*