Vispring Neuer Geschäftsführer

Freitag, 08. Januar 2016

Kategorie: Möbelmarkt

Visprings neuer Geschäftsführer Steve Henning. Foto: Vispring

Devon (England).

Der britische Luxusbettenhersteller Vispring gibt heute die Ernennung von Steve Henning zum neuen Geschäftsführer bekannt. Henning wird den neuen Posten ab 11. Januar 2016 übernehmen. Damit löst er Mike Meehan ab, der nun nach 20 Jahren abtritt. Dies ist heute einer Pressemeldung des Unternehmens zu entnehmen.

Vor seinem Wechsel zu Vispring war Henning beim Technologiepionier Dysonals als Global Account Director tätig. Davor war er bei der Franke Group Vorstandsvorsitzender für Asien.

Der Konzern ist seit über 100 Jahren auf hochwertige Küchensysteme im Luxussegment spezialisiert. Für seine neue Aufgabe bringt Henning Erfahrung in der Interiordesignbranche für gehobenen Lifestyle mit, einhergehend mit einem ausgeprägten internationalen Weitblick, den er sich während zahlreicher Arbeitsaufenthalte in Kontinentaleuropa, Asien und Nordamerika erworben hat.

Hennings Know-how sei für Vispring von entscheidender Bedeutung, heißt es seitens des Unternehmens. Denn nachdem Vispring seine Überseeverkäufe in den letzten zehn Jahren verdoppelt habe, stehe für die nächsten fünf bis zehn Jahre weiterhin die Umsetzung eines internationalen Wachstumsprogramms auf der Agenda.

Planziel: "Vispring als unumstrittenes Synonym für luxuriösen Schlaf"

Weltweit anerkannt für die Herstellung von außergewöhnlich hochwertigen Betten, bekennt sich Vispring seit jeher zu seinem Qualitätsanspruch. In den 113 Jahren Firmengeschichte hat das Unternehmen stets nur die feinsten natürlichen Fasern verwendet und auf hohe Handwerkskunst gesetzt. Hierzu äußert sich Henning wie folgt: „Ich freue mich, bei Vispring das Ruder übernehmen zu dürfen. Seine Angebotsqualität und das Know-how seiner kompetenten Fachhandwerker stellen sicher, dass das Produkt für sich selbst spricht. Unser Ziel ist es, die Marke Vispring nicht nur in neuen Märkten aufzubauen und neue Fachhandelsallianzen zu schmieden, sondern auch, was noch wesentlicher ist, das Luxusbettensegment weiter auszubauen, damit die Marke Vispring auf sämtlichen Märkten zum unumstrittenen Synonym für luxuriösen Schlaf wird.”

Rafael Gonzalez Beteré, CEO des spanischen Mutterkonzerns Flex Group, kommentiert hierzu: „Unter Mikes Führung ist Vispring stets auf der Erfolgsspur und auf Wachstumskurs geblieben und hat sich damit eine globale Präsenz und eine Marktführungsposition in dieser Kategorie geschaffen, die Steve nun weiter ausbauen wird.”

Nach einem fließenden Übergang wird Mike Meehan als nicht geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Vispring weiterhin die Flex Group und seine Schwestergesellschaft And So To Bed unterstützen, die in Großbritannien im Betten- und Schlafzimmerfachhandel eine Spitzenposition einnimmt.
Als weltgrößtem Luxusbettenkonzern gehört der Flex Group neben Vispring und And So to Bed auch das US-Unternehmen E.S. Kluft & Co.,das seine Produkte unter den Marken Kluft und Aireloom vertreibt.





Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*