Wohnen & Interieur 2016 Bald ist Premiere des neuen Messekonzeptes

Donnerstag, 11. Februar 2016

Kategorie: Möbelmarkt, küche&bad forum

Wien (Österreich).

In rund drei Wochen öffnet die Wohnen & Interieur in Wien ihre Tore. Und präsentiert sich dann erstmals in neuem Gewand. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren, damit sich die Messe von ihrer besten Seite präsentiert. In den insgesamt neun Messetagen vom 5. bis 13. März zeigen rund 500 Aussteller aus dem In- und Ausland die neuesten Wohntrends und alles rund ums Wohnen. Die Messe selbst steht unter dem Motto „Begegnung der Sinne“ und nimmt die Messebesucher mit auf eine Reise durch vier Gefühlswelten, die in allen Hallen der Messe Wien, A, B, C und D, angesiedelt sind. „Das neue, erlebnisgetriebene Messekonzept der ‚Wohnen & Interieur‘ wird sich eines langen Nachhalls erfreuen und Stoff für ausgedehnte Gespräche liefern. Wir starten heuer diese große Reise, die in den kommenden Jahren inhaltlich fortgeführt wird“, erklärt Benedikt Binder-Krieglstein, Geschäftsführer von Veranstalter Reed Exhibitions. „Die Messe ist ganz nah am Verlangen der Zeit, sie fängt unsere Sinne ein, rückt sie in den Blick und schärft sie.“ Ein Vorabrundgang durch die vier Messehallen zeigt die Highlights, die die neue „Wohnen & Interieur“ bietet. Das ist „Desire – Verlangen“ in der Halle A, „Joy – Begeisterung“ in der Halle B, „Chill – Harmonie“ in der Halle C und „Glory – Faszination“ in der Halle D.

"Bouquet der Stimmungen und Emotionen"

„Primär geht es darum, dass Messebesucher Einflüsse und Eindrücke wahrnehmen. Der Messebesuch soll mehr als ein bloßes Schauen sein. Er soll das sinnliche Erleben in einer schnellen Welt sein, ein spontanes Innehalten, ein überraschtes „Wow!“, ein staunendes Erfassen, verblüfftes Empfinden und wieder erweckte Assoziationen mitgeben. Das Auge verweilt, tastende Hände fühlen unterschiedliche Oberflächen. Und aus dem Bouquet der Stimmungen und Emotionen entstehen Lust und Genuss, Freude und Harmonie, bis hin zur puren Faszination“, so die Messeveranstalter.
Schon in der Halle A soll unsere Sensorik in vollen Zügen erfasst werden. Die Küchen- und Wohnwelt will sich unter dem Motto „Desire“ von ihrer spannendsten Seite präsentieren, wenn Küchendesign auf aktives Erleben trifft – hier werden die Besucher zum Mitmachen angeregt, zum Ausprobieren, selbst Kreieren und Verkosten, hier wird gekocht und gebacken und weil ohne würzige Kräuter kein kulinarischer Anspruch erfüllbar ist, geht es gleich ab zum Gärtnern in den modernen Küchengarten.
In Halle B, „Joy“, treffen österreichisches Holzhandwerk und modernes Design aufeinander und die Tischlerwelt eröffnet sich mit Innenausbauten und Möbelkreationen. Pfundige Hölzer, kräftiges Leder, schwere Wolle, grobe Stiche – Handicraft tritt ins Blickfeld. Diesem Umfeld ist in Halle B auch die Schlafwelt angeschlossen.
In Halle C tauchen die Besucher in angenehme Gefühle, beruhigende Wasserklänge und entspannende visuelle Eindrücke senken den Pulsschlag, verlangsamen den Atem. „Chill“ ist das Motto. Wellness, Bad & Spa sollen angenehm in Szene gesetzt werden. Hier findet sich auch das Garten-Design und die Unikate-Welt.
Die Halle D mit „Glory“ steht ganz im Zeichen des Designs. 150 Design-Marken sind angesagt, ein wahrer Design-Hotspot.
Gemütliche Chillout-Areas laden dazwischen zum Verweilen ein.



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld

*



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*