moebel.de

Jetzt wird der Traffic aufgemöbelt.

Moebel.de ist das größte Einrichtungsportal für die Themenbereiche Möbel, Einrichten und Wohnen. Wir führen über 4 Mio. Besucher monatlich schnell, einfach und effektiv zu ihrem neuen Lieblingsstück. Von günstig bis exklusiv, Topseller bis Unikat – mehr als 250 Online-Shops, über 2.000 Markenseiten, mehr als 10.000 stationäre Händler sowie über 1.000 Designer und Einrichtungsexperten werden über moebel.de gefunden und präsentieren sich derzeit auf unserer Plattform. 

moebel.de: Nutzen, Vorteile & Mehrwerte

Möbelkäufer trifft man überall – wenn man weiß, wo.

moebel.de weiß, wonach die User gesucht haben, auf welchem Device sie unterwegs waren und sogar wo sie sich dabei befanden. Das Tracking erlaubt es, genau die Daten der moebel.de Besucher zu sammeln, mit denen Händler Ihre Werbemittel zielgerichtet (auf anderen Webseiten und im linearen TV) aussteuern können. Streuverlustfrei.

Händler erreichen über moebel.de mehr als 1,5 Mio. Kundenkontakte – Monat für Monat. Und diese Reichweite kann moebel.de für Händler über Multi-Channel-Profilkampagnen beliebig erhöhen.

Bei moebel.de erreicht man regionale Display-Werbung über das wichtigste deutsche Einrichtungs-Portal.

moebel.de: Zielgruppen
  • CPC-Gebote ab 1 Cent sind seit Ende 2016 bei moebel.de möglich. Der Vorteil für die Partner liegt in der aktiven und dynamischen Steuerungsmöglichkeit aller Produkte. Dadurch können sie von mehr als halbiertem Kosten-Umsatz-Verhältnis durch differenzierte Gebote auf Produktebeneprofitieren. Geschäftsführer Matthias Schaub von Pharao24.de zieht ebenfalls ein positives Halbjahres-Fazit: „Dank der direkten Steuerungsmöglichkeit und damit Optimierung unserer Gebote beobachten wir ein sinkendes Kosten-Umsatz-Verhältnis trotz steigendem Durchschnitts-CPC.“
  • Ende 2016 führte das Einrichtungsportal moebel.de eine neue Preisstruktur ein: Onlineshop- und Multichannel-Partner können seitdem auf Produktebene ihren Wunschpreis für den CPC (Cost per Click) selber bestimmen und somit alle ihre Artikel ohne Kostenrisiko an moebel.de übergeben. Je höher der gebotene CPC, desto höher das Ranking und damit die Sichtbarkeit in der Produktsuche – das lohnt sich für Bestseller. Weniger gute laufende Produkte, die zum Beispiel ab 1 Cent pro Click online gestellt werden, können grundsätzlich vom Verbraucher gefunden werden, wenn er die entsprechenden Suchkriterien eingibt. Der Partnershop hat aber keine unkalkulierbaren Kosten.

Die neue Preisstruktur ist von den Partnern sehr gut aufgenommen worden und jeder zweite hat in den letzten sechs Monaten auf das neue Bidding System umgestellt. Vorstand Arne Stock: „Die Öffnung der Preisgrenze ist für moebel.de ein wichtiger Schritt, denn so können unsere Partner ihren Erfolg mit uns noch besser steuern. Und es lohnt sich: Im Schnitt konnten diese Partner von einem verbesserten Kosten-Umsatz-Verhältnis von bis bis zu 58 Prozent profitieren.

Zufriedener „Early Adopter“ der neuen Preisstruktur ist Pharao24.de, eines der führenden Möbelversandhäuser im E-Commerce-Bereich. Das nordrhein-westfälische Unternehmen entwickelte einen eigenen Algorithmus, der die Produkte in Performancecluster einteilt. Dabei werden neben Kosten und Umsatz auch Leistungsmerkmale wie Reklamations- oder Stornoquoten betrachtet. Die Bilanz zum neuen Bidding System fällt äußerst positiv aus, wie Geschäftsführer Matthias Schaub verrät: „Dank der direkten Steuerungsmöglichkeit und damit Optimierung unserer Gebote beobachten wir ein sinkendes Kosten-Umsatz-Verhältnis trotz steigendem Durchschnitts-CPC. Insgesamt führt der erhöhte Durchschnitts-CPC bei uns auch zu einem höheren Umsatzniveau.

Für Arne Stock besteht das Ziel darin, in den kommenden sechs Monaten möglichst alle Partner von dem neuen Preismodell zu überzeugen. „Außerdem wollen wir den schon aktiven Partnern weitere Tools bieten und sie dabei unterstützen, noch einfacher, aktiver und zugleich erfolgreicher ihre CPC-Preise zu steuern.“, ergänzt Arne Stock.

moebel.de: Bidding

Wie „tickt“ eigentlich der Möbelkäufer im digitalen Zeitalter? Was ist ihm wichtig? Und welche Kanäle nutzt er? Diesen und weiteren Fragen ist moebel.de gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut EARSandEYES in einer umfangreichen Studie auf den Grund gegangen. Entstanden ist daraus das Whitepaper „Sofakauf vom Sofa aus?“, das die wichtigsten Erkenntnisse und spannende Fakten über den Wandel der Customer Journey des deutschen Möbelmarkts präsentiert.

Das Whitepaper von moebel.de hinterfragt das, was vermeintlich so einfach scheint – selbst für den erfahrensten Händler: Wie findet der Endverbraucher sein neues Möbelstück? Geht er ins stationäre Geschäft und lässt sich beraten? Sucht er gezielt online? Holt er sich inspirierende Ideen durch Zeitschriften oder im TV? Fragt er Freunde und Familie? Fakt ist: Die eine Antwort gibt es nicht, denn viele Wege führen zum neuen Traumsofa.

Durch die veränderte Mediennutzung gibt es mehr Touchpoints als jemals zuvor: Die Suche im Netz, der Austausch in den sozialen Medien und die Recherche von Nutzerbewertungen – um nur einige zu nennen. Dabei bleiben die klassischen Kontaktpunkte wie Prospekte, Zeitschriften und Besuche im Möbelhaus durchaus bestehen. Damit macht die Digitalisierung aus dem vermeintlich einfachen Möbelkauf ein komplexes Projekt, denn die Verbraucher suchen heute in allen Kanälen.

moebel.de Vorstand Arne Stock: „Unser Whitepaper zeigt die Notwendigkeit, dass sich der Handel – und das gilt sicher nicht nur für die Möbelbranche – mit den neuen digitalen Touchpoints auseinandersetzen muss. Denn wer als Händler mit seinen Produkten nicht da ist, wo gesucht wird, wird auch nicht gefunden. Damit findet sein Sortiment in der weiteren Customer Journey der User keine Beachtung mehr. Nach dem Studienteil gibt es deshalb in unserem Fazit ab Seite 17 handfeste Tipps für Händler, Online Pure Player, Hersteller und Marken.

Link zum Download des Whitepapers

Die Studie wurde durch das Marktforschungsinstitut EARSandEYES, Hamburg (www.earsandeyes.de), im Auftrag der moebel.de Einrichten & Wohnen AG, Hamburg, im Frühjahr 2016 konzipiert, durchgeführt und ausgewertet.

moebel.de Whitepaper: Sofakauf vom Sofa aus?

Beiträge

Experten Beitrag Informationen sind Ihr Geschäft!

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Informationen sind Ihr Geschäft!

Wieso ein informationsreicher Datenfeed die Grundlage für ein erfolgreiches Produktlisting ist.

Stellen Sie sich vor, Sie suchen ein Sideboard aus massivem Teakholz, 200 cm breit, 50 cm tief, mit Schubläden und verschließbaren Türen. Au&s

Experten Beitrag Herzlich Willkommen!

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Herzlich Willkommen!

Auf dem neuen Experten-Profil von moebel.de

Im neuen Experten-Profil von moebel.de, des größten Einrichtungsportals für die Themenbereiche Möbel, Einrichten und Wohnen, fi

„Im Netz sollte man Sie gut finden“

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
„Im Netz sollte man Sie gut finden“

Durch regionale Online-Werbung Kunden fürs stationäre Geschäft gewinnen

Im Rahmen des Online-Marketings bringt moebel.de zusammen, was zusammengehört: Händler, Hersteller und Endverbraucher. Und dabei liegt der Fokus kei

Weiterlesen …
Startet Aktion zum Thema „Möbel spenden“

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Startet Aktion zum Thema „Möbel spenden“

Hamburg. Wenn man an moebel.de denkt, denkt man an die Suche von neuen Möbeln. Aber was passiert mit den alten Möbeln, die noch gut erhalten sind? I

Weiterlesen …
Befragung zum Matratzenkauf

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Befragung zum Matratzenkauf

Köln. Ob Casper, Emma oder Eve: Konsumenten haben die Wahl zwischen verschiedensten One-Fits-All-Matratzen, die versprechen, für alle Körpertypen und Schl

Weiterlesen …
Wunsch-CPC hat sich bewährt

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Wunsch-CPC hat sich bewährt

Hamburg. CPC (Cost per Click)-Gebote ab 1 Cent sind seit Ende 2016 bei moebel.de möglich. Der Vorteil für die Partner liegt laut moebel.de in der aktiven und dyna

Weiterlesen …
Erfolgreicher Start von meubles.fr

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Erfolgreicher Start von meubles.fr

Hamburg/Paris (Frankreich). Seit zehn Monaten ist moebel.de nun mit seinem Portal meubles.fr auf dem französischen Markt aktiv. 100 Partner mit 500.000 Produkten sind bis jetzt auf

Weiterlesen …
Bekanntestes Online-Portal der Branche

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Bekanntestes Online-Portal der Branche

Hamburg. Laut einer Online-Umfrage des Wirtschaftsprüfungsunternehmens EY (Ernst and Young) für die Studie „Einrichtung Online – was will der

Weiterlesen …
Neues Mitglied in der AMK

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Neues Mitglied in der AMK

Mannheim/Hamburg. moebel.de ein neues Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK). Im Rahmen der Mitgliedschaft möchte moebel.de sich insbesondere i

Weiterlesen …
Produktanzahl verdreifacht

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Produktanzahl verdreifacht

Hamburg. Das Möbel- und Einrichtungsportal moebel.de hat seine Produktanzahl innerhalb eines Jahres verdreifacht und bietet nun 3 Mio. Artikel an. Grund für di

Weiterlesen …
Gewinnt Silber für TV-Kampagne

moebel.de Einrichten und Wohnen AG
Gewinnt Silber für TV-Kampagne

Hamburg. Die TV-Kampagne „Machs dir schoen.“ von moebel.de holte beim Wettbewerb „Das Jahr der Werbung“ Silber in der Kategorie Film/Spot.

Weiterlesen …