Digitalisierung, Daten & IT

20-20 Technologies GmbH
Industrie 4.0 in der Möbelindustrie

Der Begriff “Industrie 4.0” wurde erstmalig auf der Hannover Messe 2015 durch ein branchenübergreifendes Bündnis der Bundesregierung zur Digitalisierung in der Wirtschaft stärker in den Fokus gerückt. Die sogenannte vierte Revolution, nach Dampfmaschine, Fließband und Automatisierung durch IT, zielt auf die Entstehung von intelligenten Fabriken (Smart Factories). In dieser Smart Factory kommunizieren Menschen, Maschinen und Ressourcen mit Hilfe modernster Informations- und Kommunikationstechnik unmittelbar …

Daten Competence Center
Wächst mit Pelipal weiter

Herford/Schlangen. Mit dem Eintritt der Unternehmensgruppe Pelipal aus Schlangen in das Daten Competence Center gewinnt DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer einen führenden Badmöbelspezialisten für sein Daten-Netzwerk und damit spürbar an Branchendurchdringung. Erst kürzlich unterzeichnete Dr. Jochen Peters als Geschäftsführer und Mitglied der Gesellschafterfamilie die entsprechenden Beitrittsdokumente. Pelipal ist ein bedeutender Hersteller von Badmöbeln und Spiegelschränken, die als Kommissions- sowie als …

Weiterlesen …

Mitgliederversammlung DCC
„Erfolgreich schützen vor Wirtschafts-Cybercrime“

Kassel. Ein wichtiges Thema auf der DCC-Mitgliederversammlung am 15. November in Kassel ist, wie man sich vor Wirtschafts-Cyberkriminalität schützen kann. Dazu heißt es in der Pressemitteilung des DCC: „Heute gibt es neue, schwere Kriminalitätsformen im Internet wie Datenausspähung und -sabotage, Computerbetrug, Identitätsdiebstahl, digitale Schutzgelderpressung sowie Phänomene wie Skimming, Phishing, Carding, Schadsoftware, der Aufbau und Betrieb von Botnetzen oder die Ausführung von DDoS-Angriffen. Hier ist das …

Weiterlesen …

IWOfurn 4.0 – Neue Konzepte
Erfolgsprojekt „Papierloser Warenverkehr“

IWOfurn 4.0: Ostermann und Rauch zeigen, wie 100% EDI-Auftragsabwicklung funktionieren kann

Die EDI-Quote – also das Verhältnis der EDI-Bestellungen im Vergleich zu allen Bestellungen, die der Hersteller von einem Händler erhält – war bislang maßgeblich davon abhängig, wie die Stammdaten in den Warenwirtschaften des Handels gepflegt sind und wie die Ablauforganisation im Handel aufgebaut ist. Über mehrere Ansätze werden momentan Projekte abgewickelt, um diese Quote zu erhöhen. Als Ergebnis der Gespräche aus dem Projekt „Papierloser Warenverkehr“ haben Ostermann und Rauch …

Weiterlesen …

eBay – Neue Konzepte
Online-Handel leicht gemacht

eBay bietet neue Services und Trainings zur Unterstützung für Händler jeder Größe

Ob Möbel- oder Küchensortiment – immer mehr Kunden kaufen ihre Einrichtungsgegenstände auch online. Laut Branchenverband BVDM wurden 2016 über 2,3 Milliarden Euro brutto, also 7 Prozent des Gesamtumsatzes, online mit Möbeln und Küchen erwirtschaftet. Umso wichtiger ist es, dass neben den großen Playern auch kleine und mittelständische Möbelfachhändler den Schritt ins Online-Geschäft gehen und ihre Kernkompetenz, die fachgerechte und individuelle Kundenberatung, mit den Tools des …

Weiterlesen …

20-20 Technologies
Lorena Küchen entscheidet sich für Ideal Spaces

Osnabrück. 2020, Anbieter von Anwendungen und Unternehmenslösungen für die Inneneinrichtungs- und Möbelindustrie, wird in den kommenden Monaten seine Software beim Marktführer unter den russischen Einbauküchenherstellern implementieren. Lorena Küchen, Küchenproduzent aus Miass hat sich für das Planungs- und Konstruktionstool 2020 Ideal Spaces entschieden und ist damit Pionier im russischen Markt. Für das Unternehmen aus dem Ural liege dabei der Fokus auf der Generierung von Neukunden. „Wir möchten …

Weiterlesen …

20-20 Technologies
Software-Anbieter verkauft

Westwood (USA). Der Softwareanbieter 2020 Technologies Inc. (2020) hat einen neuen Besitzer. Wie das Unternehmen gestern bekannt gab, hat man eine endgültige Vereinbarung getroffen, um von der führenden Private-Equity-Investmentgesellschaft „Golden Gate Capital“ akquiriert zu werden. Die genauen Bedingungen der Transaktionen wurden nicht bekannt gegeben. 2020 ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für die Innenraumplanung, den Omni-Channel-Einzelhandel sowie die Möbelproduktion und bietet der Möbelbranche …

Weiterlesen …

eBay
„Haus & Garten" macht die meisten Umsatzmillionäre

34% des Umsatzes im Club der eBay-Umsatzmillionäre werden im Bereich „Haus & Garten“ generiert. Dahinter folgen „Elektronik“ mit 26,2% und „Motors“ mit 23,2%. Die geographische Verteilung der Umsatzmillionäre stimmt in großen Teilen mit der Bevölkerungsdichte der einzelnen Bundesländer überein. Fast ein Viertel der Erfolgshändler kommt aus NRW (22,9%), gefolgt von Bayern (15,9%) und Baden-Württemberg (11,9%). Die Umsatzerfolge der eBay-Händler seien ein Indikator …

Weiterlesen …

EDI und Datenverkehr der Möbellogistik im Fokus

Das DCC e.V. entwickelt sich stürmisch und immer neue Arbeitsfelder kommen auf die Branchenorganisation zu. Aktuell sind dies die „jüngsten Kinder“ des Verbands: der Arbeitskreis EDI und – seit Anfang Februar – die Initiative ZIMLog.

Beide werden wohl eine den anderen Arbeitseinheiten des DCC vergleichbare stürmische Entwicklung erfahren. Denn der elektronische Austausch von Geschäfts-Dokumenten in Form von strukturierten Daten gemäß festgelegter Standards zwischen Geschäftspartnern ist ein brandaktuelles Thema, gerade für die Möbelindustrie. Das DCC weist für ein erfolgreiches Voranbringen von EDI in der Branche die besten Voraussetzungen auf – sowohl fachlich als auch durch seine Neutralität und seine Netzwerkpolitik. Beim …

Weiterlesen …

Weltweit im Einsatz

Daten Competence Center (DCC) mit internationaler Akzeptanz

Das Daten Competence Center  (DCC e.V.) in Herford, unter Berücksichtigung seiner Vorgänger-Organisation in diesen Wochen 20 Jahre jung, schreibt eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Gestartet als „Kümmerer“ für ein Katalogdaten-Format für Küchenmöbel ist die Organisation heute branchenweit tief vernetzt und über ihre Anwendungen, wie das Integrierte Datenformat IDM, oder die Nutzung des DCC-Stammdaten-Servers cat(at)web ein in vielen Ländern geschätzter Global Player. Vom …

Weiterlesen …

PayPal – Neue Services
Ratenzahlung für Online-Händler

Der Möbelkauf im Internet erfreut sich wachsender Beliebtheit. Einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom zufolge haben vier von zehn Online-Shoppern dort schon einmal Möbel und andere Einrichtungsgegenstände gekauft. Neben Bequemlichkeitsaspekten wie dem stressfreien Shoppen daheim vom Tablet oder Laptop aus schätzen Kunden online angebotene Zusatzservices wie eine Beratung per Chat, Online-Tools für die Planung von Räumen und Möbelstücken oder Produktbewertungen anderer Käufer. Was sie bislang oft noch …

Weiterlesen …

Multichannel Payment

Der Kunde, der sich heute im Einzelhandel bewegt, ist inzwischen digital geprägt. Er erwartet die schnelle, einfache und komfortable Informationsbeschaffung, personalisierte Angebote und leicht anzuwendende Transaktionsfunktionen über alle Kanäle hinweg. Denn zeitgemäßes „Anytime-anywhere-Shopping“ erfordert nahtlose Customer Journeys, die dem Kunden permanente Kanalwechsel vor, während und nach dem Kauf unproblematisch ermöglichen. Auch beim Thema Zahlung lauten die Zauberwörter: Digitalisierung, …

Weiterlesen …

Diomex – Digitalisierungs-Lösungen
Kika/Leiner optimiert B2B-Prozesse

Österreichische Steinhoff-Tochter setzt seit letztem Mai die B2B-Kommunikations-Lösung „XcalibuR“ von Diomex ein

Die Rudolf Leiner GmbH mit Sitz in St. Pölten setzt seit Mai die B2B-Kommunikations-Lösung „XcalibuR“ ein. Die Lösung der Diomex Software GmbH gewährleistet der Kika/Leiner-Gruppe einen effizienten bidirektionalen Datenaustausch der Stamm- und sämtlicher Bewegungsdaten mit ihren Lieferanten. Dazu wurden im ersten Schritt die Stammdaten-Schnittstellen geschaffen und das Stammdaten-Management eingeführt. „XcalibuR“ ist bei Kika/Leiner gleich an mehrere Software-Lösungen angebunden: An das …

Weiterlesen …

Crystal Design – Digitalisierungs-Strategien
Unterwegs mit der Mission Guided Selling

Interview mit Paul Aichner, Geschäftsführer der Crystal Design GmbH, Brixen (Italien)

MM: Herr Aichner, laut Matthias Baumann, dem CEO Ihres Kunden Möbel Pfister AG in der Schweiz, hat die digitale Vernetzung zu einer enormen Machtverschiebung zugunsten der Nutzer und einer noch nie da gewesenen Transparenz im Handel geführt. Paul Aichner: Herr Baumann hat weiter ausgeführt, dass der Konsument gelernt hat, sich über diverse Kanäle intensiv zu informieren, bevor er auf Möbelverkäufer trifft. Händlern, denen es nicht gelingt ihr vollständiges Angebot auf den digitalen Kanälen zu …

Weiterlesen …

Möbel schnell und effizient klassifizieren

DCC-Fachbeirat Handel berät über optimale Strategie zur Sortiments-Klassifikation

Im vorerst jüngsten Meeting nach den Fachbeiratssitzungen der Herstellersegmente Küche/Bad, Polster und Wohnen fand Mitte Oktober der in diesem Jahr gegründete Fachbeirat Handel des Daten Competence Centers e. V., Herford, zusammen. DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer hatte an den Verbandssitz geladen, 25 Teilnehmer aus dem Möbelhandel und von Einkaufsverbänden waren gekommen. Als zentraler Arbeitsschwerpunkt stand das Thema Klassifizierung auf der Agenda. Informationen zum aktuellen Entwicklungsstand der …

Weiterlesen …

eBay – Multichannel-Strategien
Mit eBay ins Netz

E-Commerce etabliert sich mehr und mehr in der Möbelbranche

Im Möbelsegment spielt der Handel im Internet nach anfänglicher Zurückhaltung eine immer größere Rolle. Inzwischen kaufen vier von zehn Online-Shoppern laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom Möbel und Einrichtungsgegenstände im Netz. Der Online-Handel etabliert sich immer mehr in der Branche – dies zeichnet sich auch im Umsatzwachstum ab: 2015 wurde im Netz ein Handelsvolumen von über 1 Mrd. Euro erzielt. Bis 2020 prognostiziert der „Branchenfokus Möbel 2016“ des IFH Köln und …

Weiterlesen …

Mehr Schlagkraft für die Möbelbranche

Datenschätze: FURNeCorp reformiert die Branchenkultur, damit kein Feedback mehr verloren geht | Neues Modul

Weiterlesen …

Plentymarkets – Neue Konzepte
Zukunftssicher im E-Commerce

plentymarkets’ ERP-System für effektiven Multichannel-Vertrieb – Best-Practice-Beispiel: Ehring Markenmöbel

Der Möbelproduzent Ehring nutzt die ERP-Software von plentymarkets für den Direktvertrieb im eigenen Online-Shop. Warum er sich dafür entschieden und wie es sich für ihn bewährt hat, erklärt Inhaber Ralf Ehring im Interview mit dem MÖBELMARKT. MM: Herr Ehring, warum sind Sie als Hersteller in den E-Commerce eingestiegen? Ralf Ehring: Der E-Commerce erlaubt es uns, über den regionalen Tellerrand hinwegzuschauen und Kunden in ganz Deutschland anzusprechen. Wir sind seit 25 Jahren ein erfolgreicher Produzent …

Weiterlesen …

Individuelle Lösungen
Mit E-Commerce in der Möbelbranche punkten

Ebay eröffnet dem Möbelhandel einen zusätzlichen Vertriebskanal, um neue Zielgruppen weltweit zu erschließen

Die Möbelbranche setzt sich im Online-Handel immer weiter durch und gewinnt im Netz zunehmend an Bedeutung. Der Bundesverband des Deutschen Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandels (BVDM) meldet, dass der Umsatz im letzten Jahr um 4,2% auf 32,6 Mrd. Euro gewachsen ist. Die Tendenz für dieses Jahr ist steigend. Deshalb müssen sich Möbelhändler im Internet gemeinsam mit Online-Marktplätzen breiter aufstellen, um ihre Kunden auch weiterhin optimal zu erreichen.  Multichannel-Konzepte als Sprungbrett …

Weiterlesen …

Hummel Küchenwerk
Stellt auf Software-Lösung 2020 Insight um

Norderstedt/Osnabrück. Bereits seit Anfang Mai steuert das Unternehmen Hummel Küchenwerk aus Norderstedt bei Hamburg seine gesamte Küchenproduktion über die Software-Lösung 2020 Insight. Von der grafischen Angebotserstellung bis hin zur Montageplanung mit Subunternehmen werden alle Prozesse in 2020 Insight abgebildet und bearbeitet, wie es in einer Pressemitteilung heißt. „Wir haben uns für 2020 Insight entschieden“, so Hummel-Geschäftsführer Matthias Flick, „weil es das einzige, uns am Markt bekannte, Produkt ist, …

Weiterlesen …

IWOFurn
Planen auf Knopfdruck

VieleUnternehmen tun sich schwer. Gerade einmal jedes zehnte Unternehmen gibt an, Industrie 4.0-Anwendungen und -Strategien vollständig in den Geschäftsprozess implementiert zu haben. Im Durchschnitt investieren Vorreiter der digitalen Transformation 18% ihres jährlichen Forschungsbudgets in Industrie 4.0-relevante Themen. Bei den Nachzüglern sind es weniger als 8%. Dies ergab eine aktuelle Studie der McKinsey & Company mit dem Titel „Industry 4.0 after the initial

Weiterlesen …

Projekt FURNeCorp nimmt Fahrt auf

Feedbackmanagement in der Einrichtungsbranche – ein wichtiger Beitrag zur Digitalisierung. Ein Beitrag von Hannes Becker, Iwofurn

Weiterlesen …

Digitalisierung
Strategien für den Kulturwandel

„d!conomy: join – create – succeed“ lautete das Motto der diesjährigen CeBIT. Das Fazit von Politik und Verwaltung, von Forschung und Lehre, von Wirtschaft und insbesondere dem Konsumenten scheint eindeutig: Deutschland ist auf dem Weg in die digitale Zukunft. Um diesen ganzheitlichen evolutionären Prozess zu meistern, müssen Unternehmen die Weichen stellen. Von Lior Yarom Daten und Technologien durchdringen nicht mehr nur alle unsere geschäftlichen sowie privaten Lebensbereiche, sondern nehmen Einfluss …

Weiterlesen …

Möbel-Handel im Boot!

Das Daten Competence Center (DCC) wächst 2016 um einen Fachbeirat auch für den Möbelhandel – damit bildet es nun die Branche vollständig ab.

Weiterlesen …

Neue Vertriebsmodelle für Marken
Chancen-Gleichheit im Web

Multichannel mit eBay – individuelle Wege zur optimalen Vertriebsstrategie der Zukunft

Die Digitalisierung und Vernetzung aller Absatzkanäle vom Ladengeschäft über Online-Shops bis zu mobilen Apps treibt die Fortentwicklung von Vertriebsmodellen immer stärker voran. Die dafür entscheidenden Fragen sind: Welche Konzepte und Strategien müssen konkret verfolgt werden, um im Handel der Zukunft erfolgreich zu sein? Und welcher Weg ist dabei für mein Unternehmen der beste? Auf der Suche nach dieser erfolgreichen Vertriebsstrategie über alle Kanäle bietet eBay Händlern und Herstellern …

Weiterlesen …

Herausforderung Touchpoints

Mixed Reality, Touchpoint, Customer-Journey, Customer-Experience ... Nicht nur die Digitalisierung mit ihren technokratischen Begriffen schafft Verwirrung. Diverse Anglizismen aus dem Marketingumfeld verbessern nicht gerade das Verständnis für eines der wertvollsten Güter, das wir im Wirtschaftsleben kennen: den Kontakt mit interessierten Kunden. Touchpoints bezeichnen die massiv zunehmenden Kontaktchancen zwischen Unternehmen, Marken, Produkten und ihren Kunden. Diese in ihrer Vielfalt und Vernetzung erfolgreich zu managen, ist eine …

Weiterlesen …