Dienstleister

IFH Köln
Baumärkten fehlt klares Profil im „neuen“ Wettbewerbsumfeld

Im Kampf um die Aufmerksamkeit für den Kauf von DIY-Produkten verlieren etablierte Baumärkte ihre klassische Rolle als erste Anlaufstelle. Die Onlinewelt sorgt für Bewegung im Markt, wenngleich der Onlineanteil des DIY-Marktes mit 5,7% noch vergleichsweise gering ist. So gelingt es Baumärkten nicht, sich im Wettbewerbsumfeld neben Online-Pure-Playern, aber auch dem Lebensmitteleinzelhandel, Möbelhäusern und Fachgartencentern klar zu positionieren. Das zeigt das neue „Customer-Journey-Benchmarking DIY“, für welches das …

Weiterlesen …

IFH Köln
Kunden gegenüber sprachgesteuerten Einkäufen positiv gestimmt

Köln. Bereits die Hälfte der Konsumenten nutzt heute im Alltag schon Sprachsteuerung über Smartphone oder Systeme wie Alexa, Google oder Siri. Jeder Zweite ist außerdem daran interessiert diese Technologie auch für den Einkauf einzusetzen (Voice Commerce), 11% nutzen diese Möglichkeit bereits. Das zeigen die neusten repräsentativen Ergebnisse des „Consumer Barometers“ von IFH Köln und KPMG, für das 500 Konsumenten befragt wurden. Aus Konsumentensicht kommt die Nutzung der Sprachtechnologie insbesondere für die …

Weiterlesen …

IFH Köln
Trage- und Taschenleuchten profitieren von LED-Vorteilen

Der kleine Teilmarkt der Trage- und Taschenleuchten profitiert bereits jetzt von den LED-Vorteilen.

EHI-Möbelreport 2017
Möbelhandel wächst weiter

Köln. Der deutsche Möbelhandel ist im Jahr 2017 mit einem Marktvolumen von 34,04 Mrd. Euro gegenüber 2016 um 0,9% weiter gewachsen. Trotz steigendem Wettbewerbsdruck und zunehmender Marktkonzentration konnten die mittelständischen Küchen- und Möbelkooperationen auch in 2017 ihren Führungsanspruch am Markt behaupten. Das geht aus dem aktuellen EHI-Möbelreport hervor, den das EHI Retail Institute im Auftrag des Mittelstandsverbundes ZGV durchgeführt hat. „Der kooperierende Möbelfachhandel behauptet sich in …

Weiterlesen …

IFH Köln
Küchenmarkt: Onlinehandel wird relevanter

Der Onlinehandel wird auch beim Küchenkauf zunehmend relevanter.

Service&More
Lieferantenmonitor für Österreich veröffentlicht

Wien (Österreich). „Der heimische Einrichtungsfachhandel hängt mit seiner Service- und Dienstleistungsqualität stark von seinen Lieferanten und deren Außendienstmitarbeitern ab“, konstatiert Service&More für den österreichischen Einrichtungsfachhandel. Als dessen größte Einkaufs- und Dienstleistungsorganisation evaluiert Service&More mit der Garant Austria und dem Raumaustatterverband Wohnunion diesen Bereich. Heuer wurde der Lieferantenmonitor zum siebten Mal erhoben und den 276 Handelspartnern und 80 …

Weiterlesen …

Creditplus Bank AG Verbraucherindex
Jeder dritte Deutsche plant Möbelkauf

Stuttgart. 35% aller Deutschen möchte sich in den kommenden drei Monaten neue Möbel in die Wohnung stellen. Dies zeigt der  Verbraucherindex Frühjahr 2018 der Creditplus Bank AG. Die Nachfrage  entspricht damit dem Niveau der Vorgängerbefragung vom Herbst 2017 (34%). Der aktuelle Index zeigt allerdings eine leichte  Verschiebung hin zum Luxussegment: 38% der Kaufinteressierten planen, mehr als 1.250 Euro für neue Einrichtung zu investieren. Im  vergangenen Herbst lag dieser Wert bei 36%. Zwei Drittel der Haushalte, …

Weiterlesen …

ECC Köln
Jeder vierte Internetnutzer steuert Geräte regelmäßig mit Sprache

Köln. Sprachsteuerung ist im Alltag deutscher Internetnutzer angekommen: Mehr als jeder Vierte (28%) zwischen 20 und 69 Jahren bedient Geräte regelmäßig mit der eigenen Stimme. Das zeigt die neue Kurzstudie „The Future of Voice: Sprachsteuerung als Chance für den Handel“ von ECC Köln und SAP Hybris. Insgesamt haben sechs von zehn erwachsenen Onlinern Sprachsteuerung schon mindestens einmal genutzt und 40% können sich vorstellen, Geräte zukünftig hauptsächlich so zu bedienen. Ein Blick auf die junge …

Weiterlesen …

IFH Köln
Amazon dominiert Onlineumsatz im Bereich „Wohnen & Einrichten“

Auch vor dem Bereich „Wohnen & Einrichten“ macht die Amazonisierung nicht halt: 63 Prozent des Onlineumsatzes werden mittlerweile von Amazon generiert oder zumindest vom Onlinegiganten beeinflusst, da Konsumenten dort zunächst nach Produktinformationen und Co. suchen. Das zeigt die aktuelle Studie „Amazonisierung des Konsums“ des IFH Köln, in welcher die Entwicklung von Amazon ganzheitlich unter die Lupe genommen wird. Gleichzeitig bedeutet dies, dass nur noch 37 Prozent der Onlineumsätze für …

IFH Köln
„Amazonisierung“ schreitet voran

Köln. Wie oft ein Kunde bei Amazon bestellt, hat sich in den vergangenen Jahren rasant gesteigert: 2017 orderten Amazon-Kunden im Schnitt 41 Mal Artikel bei dem Onlinegiganten – und damit doppelt so häufig wie vor fünf Jahren. 2004 löste jeder Amazon-Kunde durchschnittlich nur acht Bestellungen aus. Das zeigt die neue Studie „Amazonisierung des Konsums“, für die das IFH Köln unter anderem die Bestellhistorie von knapp 200 repräsentativ ausgewählten Amazon-Kunden ausgewertet hat. Noch stärker stieg die …

Weiterlesen …

IFH Köln
Konsumenten nehmen Datenpreisgabe online in Kauf

Köln. Im Internet persönliche Daten anzugeben, ist für sechs von zehn Konsumenten fester Bestandteil der modernen Kommunikation. Gleichzeitig ist der Datenschutz im Netz für 84% der Deutschen enorm wichtig. Das zeigen die Ergebnisse des neuen Consumer Barometers von IFH Köln und KPMG, für das 500 Konsumenten bevölkerungsrepräsentativ befragt wurden. „Die Konsumenten sind beim Thema digitale Sicherheit zwiegespalten. Die meisten geben zwar an, im Umgang mit persönlichen Daten online vorsichtig zu sein – viele sehen …

Weiterlesen …

IFH Köln
Möbelmarkt – Kleinmöbel 2017 als einzige Warengruppe im Plus

Nach drei wachstumsstarken Jahren muss die Möbelbranche 2017 wieder ein Umsatzminus verkraften. Das zeigt der neue „Branchenfokus Möbel“ des IFH Köln und der BBE Handelsberatung, der aktuelle Marktdaten liefert. So offenbart ein Blick auf die acht Warengruppen: Der zusätzliche Bedarf an größeren und ausgabeintensiven Möbeln wie Küchen, Polstermöbeln oder Kleiderschränken scheint vorerst gedeckt zu sein. Lediglich der Umsatz mit Kleinmöbeln kann 2017 mit einem Plus von einem Prozent …

IFH Köln
Identifiziert Trendwende im deutschen Möbelhandel

Köln. Das Wachstum des Möbelhandels in Deutschland geriet 2017 erstmals seit vier Jahren wieder ins Stocken: Für Sofas, Schränke, Tische und Co. wurden im vergangenen Jahr knapp 20,2 Mrd. Euro ausgegeben. Das entspricht einem Minus von 2,3% im Vergleich zum Vorjahr, wie der neue „Branchenfokus Möbel 2018“ von IFH Köln und BBE Handelsberatung zeigt. Werden auch Elektroeinbaugeräte inklusive Küchenzubehör berücksichtigt, liegt das Gesamtmarktvolumen bei 26,2 Mrd. Euro und das Minus im Vergleich zum Vorjahr …

Weiterlesen …

IFH Köln
Baby- und Kinderausstattung – Potenzial für den branchenfremden Fachhandel

Der Handel bietet Konsumenten ein riesiges Warenangebot, wenn es um Ausstattung für die Kleinsten geht und die beliebten Produkte sorgen für einen hohen Umsatz. Besonders spannend ist auch die Frage, wo Konsumenten Schnuller, Kinderwagen, Möbel und Co. kaufen. Denn ein Blick auf die Vertriebswege zeigt, dass der größte Anteil des Marktes für Baby- und Kinderausstattung 2016 mit gut 22 Prozent auf den nicht-kinderspezifischen Bekleidungsfachhandel bzw. die Bekleidungsfilialisten entfällt. Auch sonstige Anbieter, zu …

IFH Köln
Testartikel

Test Untertitel

öuhwrfqjhrwfiqurfh tethgökjqerngälkenrgälöqkern  

Zukunftsinstitut
Veröffentlicht Studie zu den Lebensräumen der Zukunft

Frankfurt am Main/Wien (Österreich). In Kooperation mit dem Architektur-Büro Graft hat sich das Zukunftsinstitut dem Megatrend Urbanisierung gewidmet und liefert mit „Futopolis – Stadt, Land, Zukunft" auf 120 Seiten eine fundierte Betrachtung der Herausforderungen und Lösungswege des urbanen Zeitalters. Die Studie zeigt auf, wie technologische und soziale Entwicklungen ineinandergreifen müssen, um die Lebensräume der Zukunft lebenswert zu gestalten. Immer mehr Menschen leben weltweit in Städten und machen sie zu den mächtigsten Akteuren …

Weiterlesen …

Houzz Küchenstudie 2018
Renovieren für mehr Ordnung und Übersicht

Berlin. Renovierer in Deutschland legen Wert auf eine aufgeräumte Küche, das zeigt die Houzz Küchenstudie 2018. Befragt wurden knapp 800 deutsche Hausbesitzer, die gerade dabei sind ihre Küche zu renovieren, ein solches Projekt planen oder dieses kürzlich abgeschlossen haben. Für 74% der deutschen Hausbesitzer, die Ihre Küchenschränke optimiert haben, war der Wunsch nach Ordnung in der Küche ein wichtiger Antreiber für eine Küchenrenovierung. Zu den beliebtesten Lösungen für mehr Stauraum …

Weiterlesen …

IFH Köln
Home & Interior-Branche muss Einrichtungshäuser aufmöbeln

Hamburg/Köln. Stationäre Einrichtungshäuser sollten ihre Geschäfte aufmöbeln und die Beratung verbessern, damit die Kunden nicht zur besser ausgestatteten Konkurrenz oder in Onlinekanäle abwandern. Darauf weisen die Ergebnisse der aktuellen Studie „Auf Zukunft eingerichtet“ von KPMG und dem IFH Köln hin, für die 1.000 Konsumenten zu ihren Erfahrungen beim Möbelkauf befragt wurden. Demnach ist jeder vierte Besucher eines Möbelhauses der Ansicht, dass die Geschäfte von …

Weiterlesen …

Houzz
„Small Homes“ liegen im Trend

Berlin. Mit dem anhaltenden Trend zu Minimalismus und nachhaltigem Lebensstil werden reduzierter Wohnraum und kleine Häuser weltweit immer beliebter. Die Online-Plattform Houzz hat ihre deutsche Community zu diesem Thema befragt und die besten Tipps für kleine Häuser und Wohnungen eingesammelt. Um kleinen Häusern und Räumen eine helle, luftige Atmosphäre zu geben und das knapp bemessene Platzangebot gefühlt zu erweitern, setzen die deutschen Houzz-Nutzer vor allem auf zwei Dinge: Einen leichten Zugang zu den …

Weiterlesen …

IFH Köln
Onlinehandel auch für Möbel, Hausrat und Co. zunehmend wichtig

Der Onlinehandel ist längst keine Randerscheinung mehr und spielt eine immer wichtigere Rolle im Alltag der Konsumenten. Auch für Artikel aus dem Wohn- und Einrichtungssortiment wurden in Deutschland 2016 bereits 4,85 Milliarden Euro online ausgegeben. Damit ist der Umsatz im Vergleich zu 2015 um 13 Prozent gestiegen. Wirft man einen Blick auf die einzelnen Konsumgütermärkte in diesem Segment, wird diese positive Entwicklung bestätigt, wie der aktuelle „Branchenreport Onlinehandel“ des IFH Köln zeigt. So ist …

IFH Köln
Stationärer Möbelhandel in struktureller Krise

Köln/München. Laut einer aktuellen Hochrechnung der IFH Köln in Kooperation mit der BBE Handelsberatung ging der Gesamtumsatz des Möbelmarkts – Wohnmöbel inklusive Küchen ohne Kücheneinbaugeräte – 2017 im Vorjahresvergleich um 2,1% auf rund 20,2 Mrd. Euro zurück. „Trotz der guten konjunkturellen Situation ist der stationäre Möbelhandel mit Umsatzeinbußen konfrontiert“, sagt Sebastian Deppe, Mitglied der Geschäftsleitung der BBE Handelsberatung. Auch die Kundenfrequenz habe 2017 …

Weiterlesen …

IFH Köln
Prognostiziert weiter steigende Umsätze mit Küchen

Köln. Das Institut für Handelsforschung Köln (IFH Köln) hat sich im „Branchenfokus Küchen 2017/18“ mit der weiteren Entwicklung des Küchenmarkts in Deutschland beschäftigt.  Nach einem guten Jahr 2016 für den Küchenhandel mit einem Umsatz von über 11 Mrd. Euro, rechnet das Institut auch in den kommenden Jahren mit einem weiteren – wenn auch geringeren –Umsatzwachstum: 2021 soll der Küchenumsatz dann bei knapp 11,5 Mrd. Euro liegen. „Aktuell stehen für den …

Weiterlesen …

IFH Köln
Onlinehandel in Deutschland knackt bis 2021 die 80-Milliarden-Euro-Grenze

Köln. Der Onlineumsatz steigt bis 2021 voraussichtlich auf 80,4 Mrd. Euro. Das prognostizieren die Handelsexperten des IFH Köln mit einer Trendrechnung im neuen „Branchenreport Onlinehandel“. „Wir gehen davon aus, dass innovative Anbieter in den kommenden Jahren immer wieder neue Impulse setzen werden, sowohl im Onlinehandel als auch stationär. Diese ist eine der Grundannahmen für unsere Berechnung des Trends bis 2021, ebenso wie die steigende Relevanz von Cross-Channel. Denn eines ist klar: Erfolgreiche Händler …

Weiterlesen …

IFH Köln
Baby- und Kinderausstattung weiter auf Wachstumskurs

Köln. Im vergangenen Jahr haben Konsumenten für Kinderwagen und -bekleidung, Babymöbel und Co. rund 7,2 Mrd. Euro ausgegeben. Damit knüpft die Branche für Baby- und Kinderausstattung an die wachstumsstarken Vorjahre an. Das zeigt der neue „Branchenfokus Baby- und Kinderausstattung 2017“, mit dem das IFH Köln und die BBE Handelsberatung einen detaillierten Blick auf den Markt werfen. Insgesamt ist der Umsatz zwischen 2011 und 2016 um zehn Prozent gestiegen. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen …

Weiterlesen …

Houzz-Studie
Moderner Stil im Badezimmer gefragt

Berlin. Houzz hat in der Studie „Badezimmertrends in Deutschland 2017“ herausgefunden, dass über neun von zehn Eigentümer und Mieter (95%) den Stil ihres Badezimmers im Zuge der Renovierung verändern. Der moderne Stil war hierbei klar am beliebtesten (53%) vor dem klassisch modernen Stil (11%). Über alle Altersklassen hinweg bevorzugen 72% der Befragten ein Badezimmer-Design, das stylisch und schön ist, ihre Persönlichkeit ausdrückt (29%) und viel Tageslicht reinlässt (28%). Im Gegensatz dazu bevorzugen …

Weiterlesen …

Ibi Research
E-Commerce-Anteil steigt weiter

Regensburg. Die Forscher von Ibi Research an der Universität Regensburg stellen eine Prognose zur Entwicklung des Einzelhandels in den nächsten Jahren vor: Demnach könnte der Anteil der Online-Umsätze am Einzelhandel bis zum Jahr 2023 auf 19,8% ansteigen. Diese Zahl basiert auf dem sogenannten „progressiven Szenario“ der Untersuchung. Im Jahr 2016 hatte der Anteil noch bei 9,1% gelegen. Im „Basisszenario“ – also dem wahrscheinlicheren Fall – wird der E-Commerce-Anteil etwas moderater steigen und 2023 bei …

Weiterlesen …

IFH Köln
„Mieten statt kaufen“ liegt im Trend

Köln/Hamburg. Flexible Miet-Modelle wie Carsharing und Co. sind für die Mehrheit der Konsumenten in Deutschland interessant. Das zeigt das aktuelle Consumer Barometer von IFH Köln und KPMG, das sich der Sharing Economy und flexiblen Abo-Modellen aus Konsumentensicht widmet. So hat zwar erst jeder Sechste schon einmal ein Miet-Modell genutzt, 43% der Befragten können sich dies aber sehr gut vorstellen. Beliebte Branchen: Fahrzeuge sowie Heimwerken und Garten „Mieten statt kaufen“ ist aktuell besonders bei Fahrzeugen sowie Heimwerker- …

Weiterlesen …

CreditPlus Bank Studie
Deutsche tauschen Einrichtung aus

Stuttgart. In der bevölkerungsrepräsentativen Umfrage „Wohnen und Leben 2017" CreditPlus Bank AG geben 95% der Teilnehmer an, dass sie in den kommenden zwölf Monaten Geld für Möbel ausgeben möchten. Knapp ein Drittel planen laut der Erhebung, mehr als 1.000 Euro für die  Verschönerung ihres Heims auszugeben. Jeder Zehnte will mehr als 2.500 Euro investieren. Am größten ist der Wunsch nach Veränderung im eigenen Wohnzimmer. Wie auch im Vorjahr möchten 29% der Befragten hier …

Weiterlesen …

IFH Köln
GPK-Umsätze 2016 nahezu stabil

Köln. Die Branche für Glas, Porzellan, Keramik (GPK) und Hausrat kann ihren Umsatz im vergangenen Jahr erneut oberhalb der Schwelle von sechs Mrd. Euro halten. Das Marktvolumen liegt mit 6,2 Mrd. Euro allerdings 2% unter dem Niveau von 2015. Das zeigt der neue „Branchenfokus GPK/Hausrat“, mit dem das IFH Köln und die BBE Handelsberatung einen detaillierten Blick auf den Markt werfen. Die Branchenexperten erwarten, dass sich die negative Entwicklung künftig fortsetzt und der GPK- und Hausratumsatz bis 2021 auf 5,8 Mrd. Euro …

Weiterlesen …

Garden Living-Studie
Handel nutzt Umsatzpotenzial noch nicht aus

Köln. Der Garten wird für Konsumenten immer mehr zum erweiterten Wohnraum, einem „grünen Wohnzimmer“. Diesen Trend verdeutlicht der neue „Branchenreport Garden Living“, mit dem das IFH Köln in Zusammenarbeit mit dem Industrieverband Garten (IVG) e. V. den Garden-Living-Markt erstmalig qualitativ und quantitativ unter die Lupe nimmt. Neben detaillierten Marktzahlen liefert die Studie auch Ergebnisse einer Befragung von 1.500 Konsumenten. Diese zeigen: Konsumenten denken bei Garden Living nicht in Produktkategorien, …

Weiterlesen …