Dienstleister

EHI und Statista
Analyse des E-Commerce-Markts in Deutschland

Köln/Hamburg. Der Gesamtumsatz der 1.000 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland hat im Umsatzjahr 2019 erstmalig die 50 Mrd.-Euro-Marke geknackt und gegenüber dem Vorjahr ein zweistelliges Umsatzwachstum erreicht.

Weiterlesen …

FNAEM Verband des französischen Möbelhandels
Präsidentenwechsel und Start des CNEF

Auf der diesjährigen FNAEM / FENACEREM-Generalversammlung Mitte September stand die Gründung der Confédération Nationale de l'Equipement du Foyer (CNEF) auf der Tagesordnung, eine Vereinigung der Kräfte von FNAEM und FENACEREM, sowie die Wahl eines neuen Präsidenten – Patrick Prigent tritt an der Spitze von FNAEM die Nachfolge von Didier Baumgarten an. Der Gründer der Föderation wird selbst Präsident der neuen CNEF.

Weiterlesen …

AUMA
Mehrheit der Aussteller hält an Messe-Engagement fest

Berlin. Trotz Wirtschaftskrise und Corona: Die Mehrheit der Aussteller hält am bisherigen Messe-Engagement fest.

Weiterlesen …

Fachverband Matratzenindustrie
Umsätze erholen sich wieder

Wuppertal. Während das 1. Quartal – unmittelbar nach Beginn des Shutdowns – mit einem vergleichsweise geringen Umsatzminus abgeschlossen wurde, war zu erwarten, dass die Auswirkungen der Coronakrise die Matratzenindustrie ab April in größerem Ausmaß treffen würden.

Weiterlesen …

IFH Köln: Corona Consumer Check
Weihnachtsgeschäft 2020 geht Richtung Online

Köln. Weihnachten 2020 steht unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen. Die Folgen: Weniger Kunden in den Innenstädten und auf Weihnachtsmärkten, mehr Zuwachs für den Onlinekanal.

Weiterlesen …

Saleslearning – Neue Konzepte
Effektives Training im Möbelhandel

5 Punkte, um den Kunden individuell zu behandeln und emotional zu erreichen

Das Verkaufstraining von Saleslearning beinhaltet fünf wesentliche Punkte, die das Geheimnis des erfolgreichen Verkaufens im Möbelhandel ausmachen.

Weiterlesen …

Handelsverband Deutschland (HDE)
Vertrieb über Online-Marktplätze wächst

Berlin. Immer mehr Einzelhändler in Deutschland verkaufen Ware über das Internet, immer weniger über einen eigenen Onlineshop.

Weiterlesen …

Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)
29 Prozent der Deutschen wollen größere Anschaffungen vorziehen

Nürnberg. Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland planen 29 Prozent der Konsumenten bestimmte Anschaffungen vorzuziehen. Vor allem jüngere Verbraucher wollen in den nächsten sechs Monaten Ausgaben tätigen.

Weiterlesen …

ifo Geschäftsklimaindex
„Licht am Ende des Tunnels“

München. Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich weiter aufgehellt: Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Juni auf 86,2 Punkte gestiegen, nach 79,7 Punkten im Mai.Dies ist der stärkste jemals gemessene Anstieg.

Weiterlesen …

IFH
Geschäfte werden noch zögernd besucht

Köln. Geschäfte sind wieder geöffnet und werden von Konsumentinnen und Konsumenten wieder vermehrt besucht.

Weiterlesen …

GfK-Studie zum Einzelhandel in Europa 2019
Deutsche geben immer weniger im stationären Handel aus

Nürnberg. Der Anteil des Einzelhandelsumsatzes am privaten Konsum ist in den 27 EU-Staaten im Jahr 2019 um 1,0 Prozent gesunken.

Weiterlesen …

Hermes
Neues Logistikzentrum für Großstücke eröffnet

Ansbach. Gelungener Start in einer außergewöhnlichen Zeit: Die Hermes Fulfilment Ansbach GmbH und die Hermes Einrichtungs Service GmbH & Co. KG haben ihr neues Logistikzentrum im fränkischen Ansbach in Betrieb genommen. Mit einer Gesamtfläche von 76.000 Quadratmetern – das entspricht in etwa zehn Fußballfeldern ‒ handelt es sich um eine der größten neu entwickelten Immobilien in Bayern. Zugeschnitten ist die hochmoderne Anlage auf die logistische Abwicklung von Möbeln, Elektrogroßgeräten und …

Weiterlesen …

Büromöbelmarkt
Zwischen Abwärtstrend und Potenzial

Köln. Zwischen Abwärtstrend und Potenzial bewegen sich die Erwartungen für den deutschen Büromöbelmarkt. So gehen die neuesten Analysen des Kölner Forschungsinstituts Marketmedia24 für das Jahr 2020 und auch für 2021 davon aus, dass die Umsatzentwicklung für Büromöbel nicht mehr an das Wachstum der letzten Jahre anknüpfen wird. Aber dieser Trend zieht sich nicht durch alle Warengruppen.

Weiterlesen …

ECC Köln – Deutscher Onlinehandel Award 2020
Bett1.de überzeugt im Bereich Living

Köln. ECC Köln verleiht den 9. Deutschen Onlinehandel Award (DOHA) auf Basis von über 15.000 Kundenbewertungen. In der Kategorie Living belegt Bett1.de den ersten Platz vor Dänisches Bettenlager und Westwing.

Weiterlesen …

Marketmedia24-Prognose:
Garden-Living wird weiter wachsen

Köln. Bis 2025 prognostizieren die Marktforscher von Marketmedia24 in ihrer neuen Studie selbst unter Berücksichtigung von Krisen wie einer Corona-Pandemie für deutsche Baumärkte ein 2-prozentiges Wachstum mit Garden-Living-Produkten.

Weiterlesen …

Gesellschaft für Konsumforschung
Konsumklima erreicht historischen Tiefpunkt

Nürnberg. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung des Virus haben die Verbraucherstimmung im April schwer getroffen. Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung befinden sich im freien Fall, während die Konjunkturerwartung nur moderate Einbußen hinnehmen muss.

Weiterlesen …

EHI Studie
Shopping-Center starten wieder

Köln. Im Zuge der schrittweisen Wiedereröffnung der Geschäfte nach dem Lockdown geht auch ein Großteil der Shopping Center in dieser Woche wieder an den Start.

Weiterlesen …

Marketmedia24, Köln
Studie beleuchtet deutsche Lichtbranche

Köln. Der „Branchen-Report Leuchten und Lampen 2020“ des Forschungsinstituts Marketmedia24, Köln, beleuchtet die deutsche Lichtbranche 2028.

Weiterlesen …

Shoplupe/focusgroups.io
Verbraucherstimmen zu Corona

Miesbach. Das Beratungsunternehmen Shoplupe hat über seinen qualitativen Marktforschungsservice focusgroups.io Konsumenten nach ihren Bedürfnissen in der Krise befragt und welche Erwartungen sie an den lokalen Handel stellen.

Weiterlesen …

Berechnung des ifo Instituts zur Corona-Krise
Immense Kosten erwartet

München. Das Coronavirus wird Deutschlands Wirtschaft Hunderte von Milliarden Euro Produktionsausfälle bescheren, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit in die Höhe schießen lassen und den Staatshaushalt erheblich belasten. Das haben aktuelle Berechnungen des ifo Instituts ergeben.

Weiterlesen …

Handelsverband Deutschland HDE
Appell zu Gewerbemieten

Berlin. n einem gemeinsamen Appell der beteiligten Dachorganisationen und Verbände fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) eine Atempause für Gewerbemieten in der Corona-Krise.

Weiterlesen …

Mittelstandsverbund ZGV
Begrüßt steuerpolitische Maßnahmen der Bundesregierung

Berlin. Der Koalitionsausschuss hat sich auf ein umfangreiches Maßnahmenpaket geeinigt, um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus abzufedern.

Weiterlesen …

Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz)
Holzhandel erreicht knapp 1% mehr Umsatz im Jahr 2019

Berlin. Der Gesamtumsatz ist zum Jahresende mit einem Zuwachs von 0,76% etwas geringer ausgefallen, als vor einigen Monaten geschätzt worden ist.

Weiterlesen …

Soti
Kunden wünschen mobiles Shopping-Erlebnis

Mississauga (Kanada). Eine Umfrage über Mobilität im Einzelhandel zeigt, dass die meisten Kunden den Einsatz mobiler Technologien in Geschäften wollen.

Weiterlesen …

Marketmedia 24
Prognosen bis 2028

Köln. Aktuell ist der neue „Branchen-Report GPK/Haushaltswaren 2020“ erschienen. Bis auf Produktebene nimmt der Report die Marktsegmente Kochen, Genießen und schönes Wohnen unter die Lupe. Der Report blickt auf Vergangenes und Zukünftiges, von 2019 retrospektiv bis 2010 und in unterschiedlichen Szenarien bis in das Jahr 2028. Im Expansionsszenario berechnen die Experten innerhalb der nächsten zehn Jahre beispielsweise für den Möbelhandel einen möglichen Marktanteil von 15,2 Prozent. Cooking-Bereich …

Weiterlesen …

Handelsimmobilienkongress
HDE fordert Mietpartnerschaften

Berlin. Handelsimmobilien bleiben trotz des Strukturwandels in der Branche bei Anlegern beliebt. Das ist das Fazit von HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth beim Deutschen Handelsimmobilienkongress in Berlin. „Die stabile Binnenkonjunktur in Deutschland sorgt für weiterhin hohe Investitionen in Handelsimmobilien. Die große Vielfalt der Betriebstypen und Standorte bietet dabei viele unterschiedliche Anlagemöglichkeiten“, erklärte Stefan Genth. Zum dritten Mal in dieser Dekade wurde 2019 nach 2015 und 2017 die …

Weiterlesen …

VDM-Pressekonferenz zur imm cologne
Branche setzt auf „Made in Germany“

Köln. Jan Kurth, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, erklärte heute anlässlich der Pressekonferenz zur imm cologne in Köln, dass die deutsche Möbelindustrie ein leichtes Plus in 2020 erwartet und dass die Branche auf die Karte „Made in Germany“ setzen will. „Wir liegen heute bei 17,7 Mrd. Euro Umsatz in 477 Betrieben und mit 85.000 Beschäftigen“, so Jan Kurth. Im zurückliegenden Jahrzehnt habe sich die Branche zwar deutlich konsolidiert, im internationalen …

Weiterlesen …

HDE Handelsverband Deutschland
Umsatzzuwächse im Weihnachtsgeschäft

Berlin. Wie der HDE Handelsverband Deutschland mitteilt, liegen die Umsätze in den letzten beiden Monaten des Jahres um rund 15 Prozent, in einzelnen Branchen um bis zu 100 Prozent über dem Durchschnitt der anderen Monate. So erzielte der stationäre Handel im Vorjahres-Weihnachtsgeschäft einen Umsatzanteil von 19 Prozent am Jahresumsatz, der Online-Handel etwas mehr als ein Viertel seines Jahresumsatzes im November und Dezember. Auch bei Möbeln werden diese Umsatzschwerpunkte im Weihnachtsgeschäft registriert. So wurde bei …

Weiterlesen …

IFH Köln
Wie viel geben Deutsche eigentlich im Jahr für Wohn- und Esszimmer aus?

IFH Köln berechnet Marktvolumen für Einrichtungsausgaben neu

Klassischerweise wird das Marktvolumen im Einrichtungskontext in unterschiedliche Segmente aufgeteilt und in Warengruppen berechnet. Die Ausstellung von Wohnwelten und Wohnräumen hat sich aber schon seit längerem in der Einrichtungsbranche durchgesetzt. Dies hat das IFH Köln zum Anlass genommen, die Betrachtung des Home & Interior Marktes anhand von Wohnräumen näher unter die Lupe zu nehmen. Die aktuellen Marktzahlen für die einzelnen Wohn- und Funktionsräume zeigt die neue IFH-Studie „Wohnräume: Wohnen …

IFH Köln
Im Schnitt 1.427 Euro pro Wohneinheit

Köln. Die Einrichtungsausgaben für Wohn- und Funktionsräume in Deutschland beliefen sich für 2018 auf 59,6 Mrd. Euro. Damit sind Deutsche im EU-Vergleich weniger einrichtungsaffin als angenommen. Pro Wohneinheit gaben private Haushalte für Einrichtungsgegenstände im Schnitt 1.427 Euro aus. Die meisten Umsätze entfallen hierbei auf Küche, Wohn- und Esszimmer sowie Schlafzimmer. Diese Zahlen ermittelte die neue Studie "Wohnräume: Wohnen in Deutschland" des IFH Köln und der BBE Handelsberatung. Das Potenzial ist hoch: …

Weiterlesen …