ADA Hausmesse
„Ein voller Erfolg“

ADA Vorstand Gerhard Vorraber bei der Begrüßung der Gäste zur Hausmesse 2018. Fotos: Höber

Eine „sehr erfolgreiche Hausmesse 2018“ bilanzierte ADA-Vorstand Gerhard Vorraber im Gespräch mit dem MÖBELMARKT. Über 200 Kunden aus elf Ländern fanden sich zu dem Event am 7. und 8. Juni in der Südsteiermark ein, um die aktuellen Wohnhighlights von Österreichs größtem Polstermöbel- und Bettenhersteller live zu erleben. Und dies, obwohl die Delegation von Kika/Leiner aufgrund der aktuellen Situation der Steinhoff-Tochter ihren Besuch vorerst einmal auf diese Woche verschoben hatte.

Als perfekte Kulisse für die sehr erfolgreiche Hausmesse erwies sich wieder der 6.000 qm große Schauraum in Anger über drei Etagen, der für dieses Ereignis teilweise umgebaut und liebevoll gestaltet wurde. In gewohnt herzlicher und familiärer Atmosphäre gepaart mit steirischer Gastlichkeit konnten die Besucher die große Produktvielfalt von ADA erleben.

Zu sehen und zu erleben gab es in Anger wie immer viel, denn ADA präsentierte die neuesten Trends rund um innovative Funktionen, hervorragenden Komfort, konsequente Nachhaltigkeit, kreatives Design und handwerkliche Spitzenqualität.

Gezeigt wurden die Highlights der eigenen Marken „ADA Austria premium“, „ADA trendline“, „Alina“ sowie die aktuellen Modelle aus den Kooperationen mit „Joop!“, Tom Tailor, Rosenthal und Birkenstock.

Im Mittelpunkt standen unter anderem die Kollektionen „Terra“ und „Vitale“ aus dem Bereich „ADA Austria premium“. Beide verbinden nicht nur höchsten Komfort mit zeitgemäßem Design, sondern bieten auch enorme Planungsvielfalt über die Bereiche Wohnen, Essen und Schlafen. Die exklusiven Modelle sind mit hochwertigen Materialien sowie feinsten Bezügen verarbeitet und erhielten sehr viel Zuspruch.  

Ebenso u.a. auch die neue italienische Linie von „ADA trendline“. Deren Modelle mit mediterranem Flair wurden in einem eigens neu gestalteten Räumlichkeiten in Szene gesetzt. Sie verbinden gepflegten Lifestyle mit maximaler Bequemlichkeit und raffinierten Details. Die flexibel kombinierbaren, vielfältigen Sitzgruppen bringen unbeschwertes Urlaubsfeeling mit und lassen sich an individuelle Bedürfnisse und verschiedene Raumsituationen anpassen. Zum überzeugenden Design gesellt sich dabei ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schließlich gab es auch noch einiges über die Zusammenarbeit der ADA Möbelwerke untereinander zu erfahren: Der ungarische Standort in Nova produziert ab sofort Betten für die Marke „ADA trendline". Ausgewählte neue Modelle wurden auf der Hausmesse präsentiert und kamen bei den Gästen sehr gut an. Zusätzlich wird das rumänische Möbelwerk in Salonta neben „Alina living“ jetzt Betten für die Marke „Alina sleeping“ fertigen. So werden die Kapazitäten in Produktion und Logistik weiter optimiert.

Das am Abend des ersten Messe-Tages musikalisch begleitete Event wurde wie gewohnt durch leckere Speisen und Getränke abgerundet, so dass die Gäste wieder sehr gerne der Einladung zum Verweilen folgten.

Insgesamt übertraf die diesjährige Hausmesse von ADA wieder alle Erwartungen. „Unsere Hausmesse ist schon zu einem echten Branchentreff geworden. Wir freuen uns über die vielen Besucher, die absolut gelungene Veranstaltung und den durchwegs großen Anklang unserer Präsentation“, so Vorraber.

Mehr zur Hausmesse von ADA lesen Sie bereits in der Juni-Ausgabe des MÖBELMARKT, die schon diese Woche erscheint.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück