ADA – Neuer Programme
Wohlfühloasen mit smarten Features

ADA überzeugte auf der imm cologne 2019 mit seiner ganzen Marken- und Produktvielfalt

Einladend und großzügig präsentierte ADA seine Neuheiten in Köln. Fotos: ADA

Erfolgreich in das neue Möbeljahr gestartet: Von dem spektakulären gemeinsamen Auftritt mit Birkenstock über zahlreiche Polstermöbel- und Betten-Innovationen der eigenen Marken bis hin zu Eyecatchern bei den Lizenzmarken Tom Tailor und Joop – der international erfolgreiche Polstermöbel- und Bettenspezialist ADA überzeugte auf der Kölner Möbelmesse mit seiner ganzen Marken- und Produktvielfalt. 
Einladendes Ambiente und hervorragende Frequenz: Auf dem ADA-Stand in Halle 10.2 herrschte beste Stimmung. „Dieser Messeauftritt ist kaum noch zu toppen”, freute sich ADA-Vorstand Gerhard Vorraber und bilanziert: „Wir sind mit dem Verlauf der imm 2019 sehr zufrieden. Dies war für uns ein grandioser Auftritt, der alles Bisherige in den Schatten gestellt hat – wir hatten insgesamt 23.000 Besucher auf unserem gemeinsamen Messe-Stand.“
Damit ist das Konzept, zusammen mit Birkenstock auszustellen, voll aufgegangen. Das international bekannte Schuhlabel kreierte ein außergewöhnliches Naturerlebnis. Neue Betten und Schlafsysteme, die gemeinsam mit ADA konzipiert sowie in Österreich gefertigt werden, wurden umgeben von Natur inszeniert und zogen viele interessierte Besucher an. Diese nutzten natürlich auch die Möglichkeit, die zahlreichen Innovationen des Global Players aus Österreich in Augenschein zu nehmen. Darüber hinaus waren die wichtigen ADA-Handelspartner aus den Kernmärkten Deutschland und Österreich ebenso vor Ort wie Vertreter der Exportmärkte Schweiz, Benelux und den CEE-Ländern.
Weitere Design-Highlights konnte man bei den Lizenzmarken von ADA erleben. So hatte Tom Tailor auf dem Boulevard nahe Halle 7 einen poppigen Van geparkt und interessante Neuheiten vorgestellt. Aber auch die stimmige Inszenierung der neuen Design-Betten – made in Austria – bei Joop war sehr gelungen.

Die ADA Messe-Highlights

Im Mittelpunkt der imm-Präsentation bei ADA standen u.a. neue Sitzgruppen von ADA Austria premium, die mit einem besonderen Longlife-Kaltschaum für höchsten Sitzkomfort sorgen. So erweist sich die Sitzgruppe „Dortmund“ als wahres Komfortwunder: Die klappbaren Rückenlehnen und die praktische Sitztiefenverstellung garantieren individuelles Relaxen. Zudem lohnt auch der Blick in das Innenleben der attraktiven Garnitur. Denn der neue Kaltschaum mit Raumgewicht 60 punktet mit einer besonderen Langlebigkeit sowie starken Rückstellkraft und lädt zum entspannten Couching ein.
Wandlungsfähig und ganz auf Komfort eingestellt zeigen sich auch die aktuellen Modelle der Kollektionen „MultiChoice” und „Livitaly“ von ADA trendline. Die Garnituren bestechen mit einem gekonnten Arrangement aus Funktionalität, Design und intelligenter Technik.
Ausgereifte Wohlfühlzonen mit fühlbarem Mehrwert wurden im Obergeschoss des ADA-Standes präsentiert. Dort stellte der Möbelspezialist seine Expertise rund um das Schlafen eindrucksvoll unter Beweis und definierte mit den aktuellen Betten von ADA Austria premium das Thema Boxspring-Komfort neu. Besonderes Highlight war das Bettsystem „Grand Savoy“ mit seinem innovativen und hochelastischen Kunststoff-Federkern. Darüber hinaus fanden auch die attraktiven Boxspring-Lösungen sowie moderne Betten mit Lattenrost von ADA trendline großen Anklang. Neue Betten und Polstermöbel stellte das Traditionsunternehmen außerdem von den Marken Alina living sowie Alina sleeping vor.
„Mit den Neuheiten unserer eigenen Marken ADA Austria premium, ADA trendline, Alina sleeping und Alina living, aber auch bei den Präsentationen der Lizenzmarken Birkenstock, Tom Tailor und Joop konnten wir die Vielseitigkeit und die hohe Fertigungskompetenz von ADA wieder einmal in voller Breite unter Beweis stellen”, resümiert Gerhard Vorraber und startet optimistisch in das neue Möbeljahr 2019. hoe

Galerie


zum Seitenanfang

zurück