ADA und Birkenstock – Neue Programme
Erfolgreiche Partnerschaft

Betten und Schlafsysteme von ADA und Birkenstock sehr gut im Markt platziert

Kooperieren seit einem Jahr sehr erfolgreich: ADA-Vorstand Gerhard Vorraber (M.) mit den beiden Birkenstock-Geschäftsführern Oliver Reichert (l.) und Markus Bensberg (r.).

Im vergangenen Jahr gelang ADA und Birkenstock auf der imm cologne ein Coup: Mit der Präsentation einer viel beachteten Bettenkollektion – sechs hochwertige Betten sowie eigens entwickelte Lattenroste und Matratzen mit besonders hohem funktionalen Anspruch.
Nach dem gelungenen Auftakt der Kooperation zwischen dem österreichischen Premiumhersteller ADA und dem traditionsreichen Schuhspezialisten Birkenstock konnten sich die exklusiven Schlafsysteme und Betten auf Anhieb im Handel etablieren. Seit Herbst 2017 sind die Produkte im DACH-Raum für Endkunden verfügbar. Die bisherigen Verkaufszahlen übertreffen die Erwartungen. Dabei interessieren sich die Endkunden nicht nur für die Betten oder die kompletten Schlafsysteme, sondern kaufen die Matratzen auch einzeln – ein Indiz dafür, dass Birkenstock und ADA mit ihren Produkten den Nerv der Kunden getroffen haben, bilden die Matratzen doch das funktionale Herzstück der Birkenstock Bed Collection.

Sehr gut im Markt gestartet

„Die Schlafsysteme sind überproportional gut angelaufen und sehr gut am Markt angekommen. Das Konzept ‚vom Fußbett zum Schlafsystem‘ wurde verstanden“, resümiert ADA-Vorstand Gerhard Vorraber. So wie die Sandalen und geschlossenen Schuhe von Birkenstock für einzigartigen Tragekomfort stehen, bieten die ana­tomisch durchdachten Schlafsysteme einen besonderen Liege- und Schlafkomfort. Gefertigt werden die exquisiten Schlafwelten am Produktions-standort von ADA im steirischen Anger.  
Rund 100 Handelspartner umfasst das Vertriebsnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Fachhändler und Möbelhäuser, die die Kriterien zur markengerechten Präsentation und umfassenden Beratung der hochwertigen Produkte erfüllen. Im nächsten Schritt steht nun die weitere internationale Ausweitung der Vertriebspunkte im Fokus. Ganz oben auf der Liste stehen Frankreich und Benelux in Europa sowie der US-Markt.

Erfolgreich im Markt etabliert ist die von ADA und Birkenstock entwickelte Premium-Bettenkollektion.

Get together in Köln

Als Zeichen des Danks luden Birkenstock und ADA die Handelspartner und wichtige Branchenvertreter am Rande der imm cologne 2018 zu einem entspannten Chill-out-Event in den Kölner Rheinauhafen. Rund 200 Gäste nutzten die Gelegenheit, um den Messetag in gemütlicher Atmosphäre und einem von Natürlichkeit geprägten Ambiente ausklingen zu lassen. Dabei konnten sie sich ein umfassendes Bild vom Produkt-Universum der Firma Birkenstock machen. Das Probeliegen in den Modellen der exquisiten, in Grün gehaltenen IMM-Sonderedition der Birkenstock Bed Collection war hier ausdrücklich erwünscht – Wohlfühlen bis in die Zehenspitzen garantiert.
„Mit dieser Veranstaltung bedanken wir uns bei allen Handelspartnern, die uns bis jetzt auf unserem Weg begleitet haben“, so Oliver Reichert, CEO Birkenstock Group. „Wir haben bewusst darauf verzichtet, in diesem Jahr gleich neue Produkte auf den Markt zu bringen. Nach dem erfolgreichen Aufbau unseres Händlernetzes wollen wir jetzt erst einmal unsere bestehenden Partner unterstützen. Außerdem steht in diesem Jahr die Internationalisierung auf unserer Agenda.“

Lattenroste und Matratzen gibt es in verschiedenen Varianten, die im Zusammenspiel den menschlichen Körper besonders entlasten und einen erholsamen Schlaf unterstützen. Fotos: ADA/Birkenstock

zum Seitenanfang

zurück