Alliance, Der Küchenring, KüchenTreff
Erfolgreiche Gespräche mit der Industrie

(V. l. n. r.) Jürgen Feldmann, Geschäftsführer Der Küchenring, Marko Steinmeier und Daniel Borgstedt, Geschäftsführer KüchenTreff, Thomas Eck, Geschäftsführer Alliance-Verband. Foto: Alliance

Im Frühjahr 2020 gaben die Rheinbacher Schwesternverbände Der Küchenring und Alliance sowie der Wildeshausener Verband KüchenTreff bekannt, in Zukunft zu kooperieren. Nun konnten die drei Verbände die Gespräche mit der Industrie für 2021 nach eigenen Angaben erfolgreich abschließen. Dabei habe man genau das umsetzen können, was zuvor geplant wurde: „Beste Einkaufskonditionen aushandeln und strategische Synergien bilden, um ihren insgesamt über 1.000 angeschlossenen Gesellschaftern im In- und Ausland langfristig wirtschaftliche Erfolge zu sichern.“

„Die Industrie hat unsere Kooperation sehr begrüßt“, sagt Jürgen Feldmann, Geschäfts- führer von Der Küchenring. „Die Gespräche waren für alle Seiten äußerst effektiv und erfreulich.“

Der Küchenring, KüchenTreff und Alliance sind jeweils rechtlich zwar eigenständig, bilden aber nun eine Gemeinschaft in den Bereichen Einkauf, Marketing und Dienstleistung und kommen auf ein Küchen-Einkaufsvolumen von insgesamt über einer Milliarde Euro.

„Auch die Industrie bündelt seit Jahren ihre Kräfte. Unser Zusammenschluss trägt dieser Dynamik Rechnung und beweist, dass uns allen über Verbandsgrenzen hinweg der Gemeinschaftsgedanke wichtig ist“, so Daniel Borgstedt, Geschäftsführer KüchenTreff.

Neben den für 2021 ausgehandelten Konditionen bei der Industrie seien es auch die genossenschaftlichen Strukturen der einzelnen Verbände, die eine Mitgliedschaft für die einzelnen Gesellschafter so attraktiv mache. „Beste Einkaufsbedingungen, umfassende Leistungen und Eigenkostenquoten der Verbände von unter 1% versprechen in den kommenden Jahren beste wirtschaftliche Aussichten für die angeschlossenen Küchenhändler in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg“, sind die Verbände überzeugt.


zum Seitenanfang

zurück