Alno AG
First EPA Holding zeigt unverändert Interesse

Foto: Archiv

Der Schlagabtausch zwischen der Alno AG und der First EPA Holding, an der Ex-Alno-CFO Ipek Demirtas beteiligt ist, geht weiter. Nachdem nun die Alno-Insolvenz in eine Regelinsolvenz umgewandelt wurde, meldet sich heute die im  liechtensteinischen Schaan ansässige Aktiengesellschaft mit folgendem Statement bei der Redaktion: „Die First EPA Holding begrüßt das Ende der Insolvenz in Eigenverwaltung der Alno-Gruppe. Es besteht unverändert das große Interesse, die wirtschaftliche Zukunft des Unternehmens mitzugestalten. Dazu erfolgten bereits in den vergangenen Wochen umfangreiche Vorbereitungen. Einem transparenten und fairen Bieterprozess im Rahmen des Regelinsolvenzverfahrens sieht First EPA daher nun hoffnungsvoll entgegen, genauso wie den notwendigen Gesprächen mit dem unabhängigen Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann und dem unabhängigen Sanierungsexperten Rolf Rickmeyer.“

zum Seitenanfang

zurück