Ambiente 2022
Praktische Orientierungshilfen für Besucher

Besucher in der Sonderpräsentation „Solutions“ auf der Ambiente 2020. Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Für Besucher, die auf der Suche nach speziellen Angeboten sind, bietet die Ambiente 2022 wie gewohnt eine Reihe von Orientierungshilfen. Dazu zählen die Sonderpräsentation „Solutions“ sowie die Special Interests HoReCa, Contract Business und Ethical Style. Aussteller der Ambiente können sich ab jetzt bewerben.

Im Fokus von „Solutions“ steht die Verbundenheit zwischen dem ästhetischen Design und der Funktionalität eines Produkts. Innovative und äußerlich ansprechende Küchen- und Haushaltshelfer finden bei Solutions im Foyer der Halle 4.0 einen Ort, an dem Kreativität und Innovationen keine Grenzen kennen. Der Londoner Designer Sebastian Bergne stellt für die Ambiente 2022 erneut eine Auswahl an Produkten zusammen, welche genau diesen Zweck erfüllen. Bis zum 26. November können sich Aussteller der Ambiente für Solutions bewerben. Die Markteinführung des eingereichten Produkts muss nach der Ambiente 2019 erfolgt sein.

HoReCa und Contract Business gehören seit mehreren Jahren fest zum Programm der Ambiente. Während sich Contract Business eher auf den Living- und Giving-Bereich konzentriert, ist HoReCa eng mit dem Dining-Bereich verwoben. Auch dieses Jahr haben Aussteller der Ambiente wieder die Gelegenheit, sich für diese beiden Sonderprogramme zu bewerben. Jene, die an dem Programm teilnehmen, werden in der Online-Ausstellersuche mit einem Kennzeichen versehen und sind auch gesondert als „Special Interest“ abrufbar. Die Halle 6.0 wird wie bereits 2020 als eigene Fachmesse für HoReCa ausgeschildert. Aussteller, die in das HoReCa-Programm aufgenommen wurden und nicht in der Halle 6.0 stehen, werden mit einem entsprechenden Standschild gekennzeichnet.

Auch am Stand der Contract Business-Aussteller wird ein Hinweisschild angebracht, welches den Einkäufern das Auffinden des gesuchtenUnternehmens erleichtert. Bis zum 12. November können noch Bewerbungen eingereicht werden. Voraussetzung dafür sind drei Referenzprojekte. Ambiente-Aussteller, die bereits in der Vergangenheit mit dem Label HoReCa oder Contract Business ausgezeichnet waren, müssen sich nicht erneut bewerben.

Als jurierte Auswahl lenkt der Ethical Style die Aufmerksamkeit auf Anbieter, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Für das Programm bewerben kann sich jeder Aussteller der Ambiente in einer oder in mehreren der sechs Kategorien. Die Bewerbungsfrist endet am 18. November 2021. Welche Unternehmen und Produkte aufgenommen werden, obliegt einer unabhängigen Jury internationaler Experten. Diese setzt sich zusammen aus Christina Bocher (DEKRA Assurance Services GmbH), Kees Bronk (CBI, Center for the Promotion of Imports from developing countries), Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Max Gilgenmann (Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien), Sabine Meyer (Side by Side, Caritas Wendelstein Werkstätten) sowie Mimi Sewalski (avocadostore.de).

Die nächste Ambiente findet vom 11. bis 15. Februar 2022 statt.


zum Seitenanfang

zurück