Ambiente 2023
Innovationen, die den Handel bereichern

Foto: Messe Frankfurt/Petra Welzel

Auf der Ambiente 2023 präsentieren die führenden Unternehmen der Branche ihre Highlights. Vom 3. bis 7. Februar begrüßt die weltweit führende Messe für Konsumgüter nationale und internationale Topmarken. Die große Bühne für alles, was Kochen und den Haushalt leichter und das Essen schöner macht, zeigt einmal mehr wahre Dining-Schätze. Von Glas, Porzellan und innovativen Küchenaccessoires bis hin zu Elektrokleingeräten können Einkäufer sich hier inspirieren lassen. „Die Ambiente ist nach wie vor der weltweite Treffpunkt für die Dining- Branche. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die führenden Unternehmen der Branche auf der Ambiente 2023 ihre Highlights präsentieren. Das zeigt ganz deutlich wie wichtig die physischen Begegnungen auf der Ambiente sind, um Entscheidungen zu treffen und Geschäfte zu machen“, so Thomas Kastl, Leiter Ambiente Dining. Zahlreiche Topmarken wie Alfi, Bormioli Rocco, Cristel, De Buyer, Dibbern, Gefu, die Küchenprofi-Gruppe (mit Cilio, Zassenhaus und Küchenprofi), Kai, Kuhn Rikon, Libby, Mepal, Pasabahce mit der Marke Nude, Robbe & Berking, Rosenthal, Sodastream, Tramontina oder Westmark bringen im Dining-Bereich Glanz und Abwechslung auf den Tisch. „Wir bei Robbe & Berking freuen uns alle darauf, endlich wieder eine Ambiente zu erleben. Wie viele andere Aussteller auch haben wir in den vergangenen Jahren die digitalen Möglichkeiten für Ersatzveranstaltungen genutzt. Gleichzeitig haben wir unsere Frankfurter Messe aber wirklich sehr vermisst. Nichts kommt an das Messeerlebnis einer Ambiente heran“, so Oliver Berking, Geschäftsführer von Robbe & Berking. 
Auch für Alfred Habbel, Geschäftsführer von Westmark, ist die Ambiente von hervorgehobener Bedeutung: „Die Ambiente ist immer noch die internationale Leitmesse für die Branche, die zentrale Messe in Europa, das Bindeglied zwischen den Kontinenten. Ein Ort, an dem man sich mit Branchenpartnern messen und austauschen kann. Gerade unsere Branche ist immer noch ein People’s business. Der direkte – persönliche – Kontakt ist wichtig. Die Möglichkeit, Warenmuster auf der Messe vor Ort auch physisch ‚anfassen‘ zu können, schafft mehr Nähe zu den Produkten.“ Zum zweiten Mal bündelt die Ambiente das wachsende Angebot für Hotels, Restaurants und Catering-Anbieter, und das neu in Halle 11.0. Das sehr nachfragestarke Segment zieht zahlreiche national und international bekannte Marken an. Mit an Bord sind führende Unternehmen wie APS, BHS, RAK, Steelite, Utopia oder Villeroy & Boch Hotel. Die Ambiente wird ab Februar 2023 zeitgleich mit den internationalen Konsumgüterleitmessen Christmasworld und Creativeworld auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. 


zum Seitenanfang

zurück