Ambiente / Messe Frankfurt
Angebotsbereich Dining: Zufriedene Aussteller

Foto: Ambiente

Mit einem Ausstellerzuwachs und einem Hoch bei der Internationalität auf Aussteller- als auch Besucherseite schloss die Ambiente ihre Tore. 4.811 Aussteller aus 94 Ländern präsentierten dem globalen Konsumgütermarkt an fünf Tagen ihre Produktneuheiten. Insgesamt haben 135.000 Einkäufer aus 152 Ländern die Leitmesse der Konsumgüterbranche besucht, wie die Messe Frankfurt mitteilt. 

Aussteller aller Produktgruppen im Bereich Dining berichten von einem guten Messeverlauf. Einig sind sie sich auch über die sehr hohe Qualität der Fachbesucher. „Die diesjährige Ambiente war ein voller Erfolg für uns. Die Stimmung war sehr gut, es gab viele qualitative Gespräche und unser Stand war immer voll“, bilanziert beispielsweise Michael Kasper, General Manager Consumer Goods Germany bei WMF. Gianluca Colonna, Chief Operating & Sales Officer der Rosenthal GmbH betont:

„Für Rosenthal ist die Ambiente traditionell die wichtigste Plattform des Jahres, um Produktneuheiten zu präsentieren und neue Kontakte zu knüpfen. Wir sind mit Frequenz, Internationalität, aber auch der Qualität und dem großen Interesse der Besucher überaus zufrieden.“

Trotz der von einzelnen Ausstellern angesprochenen Überschneidung der Messe mit dem deutschen Fasching/Karneval erreichten die im Dining-Bereich ausstellenden Unternehmen Ihre Messeziele. Dr. Andreas Buske, Vorstand der Zwiesel Kristallglas AG erklärt: „Bei allen Diskussionen um die Terminierung der Veranstaltung können wir sagen, dass alle relevanten Einkäufer, national wie international, vor Ort waren. Die Qualität der Besucher stimmt uneingeschränkt, die Entscheider sind da. Wir bewegen uns auf einem sehr guten Niveau, bei dem wir nicht in jedem Jahr Ausschläge nach oben, beispielsweise bei der Besuchsfrequenz auf der Messe, erwarten dürfen.“

Auch die Branchenverbände zeigten sich mit dem Messeverlauf zufrieden. Thomas Grothkopp, Geschäftsführer, Bundesverband für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur e.V. (GPK) zieht ein positives Resümée: „Die Messe Ambiente fand in einer für Konsumgüter guten gesamtwirtschaftlichen Situation statt. Das war an allen fünf Tagen in Frankfurt zu spüren.“ Christoph René Holler, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Keramischen Industrie e.V. zieht ebenfalls ein positives Fazit: „Aus Sicht des Verbandes der Keramischen Industrie ist die Messe sehr erfolgreich verlaufen. Wir haben von unseren Mitgliedern die Rückmeldung bekommen, dass die Qualität der Kontakte gut war und das Publikum sehr international.“ 

Trotz der etwas geringeren Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr zeigen sich viele der Aussteller in den Dining-Hallen nicht nur mit der Internationalität, sondern auch mit der Besucherfrequenz zufrieden. Raphaele de La Laurence, Brands Communications Director von Arc International resümiert: „Wir verzeichnen ein gute Frequenz, die über dem Vorjahr liegt. Die Veranstaltung ist sehr international. Die Besucher kommen von überall auf der Welt mit den Schwerpunkten Europa und dem mittleren Osten. Hier ist der weltweite Treffpunkt für bestehende Kunden, es besteht aber auch die Möglichkeit zu Neukontakten.“

Die nächste Ambiente findet vom 12. bis 16. Februar 2016 statt.

Alle Infos zur Ambiente finden Sie in unserem Partnerportal:

www.moebelmarkt.de/kooperationspartner/ambiente.html


zum Seitenanfang

zurück