Ambiente / Messe Frankfurt
Der Konsumgütermarkt startet 2022 gemeinsam in Frankfurt

International Press Day von der Messe Frankfurt: Annetta Palmisano, Designerin beim Stilbüro Bora.Herke.Palmisano, Philipp Ferger, Bereichsleiter Konsumgütermessen, und Erdmann Kilian, Pressesprecher Consumer Goods.

Auf dem International Press Day, der heute online veranstaltet wurde, informierte die Messe Frankfurt über die Konsumgütermessen Christmasworld, Paperworld, Creativeworld und Ambiente 2022.

Die Christmasworld, Paperworld, Creativeworld und Ambiente 2022 sind in erster Linie ein Ort der persönlichen Begegnung. Um Industrie und Handel unabhängig von den internationalen Reisebeschränkungen auch online zielgerichtet zusammenzubringen, werden die physischen Veranstaltungen digital ergänzt. Dieses neue Angebot erhöht für ausstellende Unternehmen die internationale Reichweite und fördert zusätzlich Neukontakte, Networking-Möglichkeiten sowie den Wissenstransfer über Content-Streamings.

„Die Zukunft ist ein effizienter Mix aus live und digital, das hat uns die Pandemiezeit deutlich vor Augen geführt. Die persönliche Begegnung auf unseren Fachmessen bleibt jedoch unersetzbar. Parallel bauen wir daher unsere digitalen Zusatzangebote konsequent weiter aus und schaffen damit einen Mehrwert für unsere Kunden“, sagt Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt. Dabei bleibt das digitale Angebot exklusiv für ausstellende Unternehmen, die umfangreiche Möglichkeiten der Unternehmensdarstellung nutzen können. Besucher können vor Ort, hybrid oder rein digital teilnehmen. 

Nachhaltigkeit im Fokus

Nachhaltigkeit mit all ihren Facetten ist heute ein weltweites gesellschaftliches und wirtschaftliches Kernthema mit enormer Reichweite und Bedeutung – das zeigt sich auch  auf den Konsumgütermessen der Messe. Neben dem bewährten Special Interest Ethical Style der Ambiente wird im Veranstaltungsjahr 2022 erstmalig auf den drei Konsumgütermessen Christmasworld, Creativeworld und Paperworld der Special Interest Sustainability ausgeschrieben. 

„Jede unserer Konsumgütermessen hat eigene Aspekte und Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit. Die Special Interests Ethical Style und Sustainability helfen dabei, diese noch sichtbarer zu machen. Denn wo sonst, wenn nicht auf Messen, können gleichzeitig so viele Unternehmen ihre nachhaltigen Produkte einem internationalen Publikum präsentieren?“, so Philipp Ferger. 

Als kuratierte Auswahl lenken Ethical Style und Sustainability die Aufmerksamkeit auf Anbieter, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Für die Programme bewerben kann sich jeder Aussteller der Ambiente, Christmasworld, Paperworld und Creativeworld in einer oder in mehreren der sechs Kategorien. Die Bewerbungsfrist endet am 18. November 2021. Welche Unternehmen und Produkte aufgenommen werden, obliegt einer unabhängigen Jury internationaler Experten. 

Umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept 

Um einen sicheren persönlichen Kontakt zu gewährleisten, hat die Messe Frankfurt ein Konzept entwickelt, das detaillierte organisatorische, hygienische und medizinische Maßnahmen umfasst.
„Für uns als Messeveranstalter hat die Sicherheit aller Aussteller, Besucher, Partner und Mitarbeiter oberste Priorität. Gleichzeitig wollen wir mit unseren Messeplattformen Herstellern und Händlern einen guten Restart in das neue Geschäftsjahr ermöglichen. Dank des Schutz- und Hygienekonzepts können wir den so wichtigen persönlichen Kontakt auf unseren Fachmessen mit der nötigen Sicherheit gewährleisten. Denn das Bedürfnis nach persönlichen Begegnungen und physischem Austausch ist in unseren Branchen ungebrochen und wir freuen uns, dass wir dies wieder ermöglichen können“, erklärt Philipp Ferger.

Die Trends der Christmasworld und Ambiente

Designerin Annetta Palmisano vom Stilbüro bora.herke.palmisano stellte die Trendaussagen zur Christmasworld und Ambiente vor, die ihr Büro im Auftrag der Messe Frankfurt entwickelt und gestaltet.

„Facing Forward“ – so lautet das Motto der Christmasworld und Paperworld Trends 2022+. Die drei gemeinsamen Trendaussagen „hearted+minimal“, „mystic+originate“ und „local+vital“ zeigen die relevanten Themen, Farben, Materialien, Inspirationen und Styles für 2022+. Sie geben dem internationalen Dekorations- und PBS- Handel Orientierung für die individuelle Sortimentszusammenstellung. Neu ist ein breiteres Farbspektrum pro Trend – für eine noch einfachere Farbkombination bei der Warenpräsentation. 

Die Ambiente Trends 22+ präsentieren drei wegweisende Prognosen, die an vorige Themen anknüpfen und diese sinnvoll weiterentwickeln. Das Plus symbolisiert, dass dieser Weg nicht abgeschlossen ist. Neue Perspektiven eröffnet „remedy solving + clearing“. Ein luftiges und leichtes Wohnthema, das mit innovativen Materialien die Zukunft einziehen lässt. Der Essenz des naturnahen Wohnens regelrecht auf den Grund geht „identity knowing + making“. Ursprünglich und archaisch fühlt sich dieses Thema an, das unserem Zuhause eine unverfälschte Identität verleiht. Von urbanen Lebensräumen und der neuen Lust an der Stadt ist „lively improving + liberating“ inspiriert. Produkte mit künstlerischer Ausstrahlung, ausdrucksstarke Farben und mobile Möbel dynamisieren unsere Wohnumgebung. Der positive Wandel rückt in greifbare Nähe, und wir können ihn aktiv mitgestalten.

Die internationalen Konsumgüterfachmessen Christmasworld, Paperworld, Creativeworld und die Ambiente werden 2022 wieder wie gewohnt stattfinden:
Christmasworld: 28. Januar bis 1. Februar 2022
Paperworld und Creativeworld: 29. Januar bis 1. Februar 2022
Ambiente: 11. bis 15. Februar 2022


zum Seitenanfang

zurück