Ambiente / Messe Frankfurt
Der neue Lifestyle-Hotspot

Der neue, zeitgemäße Angebotsmix sorgt für eine effiziente Vernetzung der Markttelnehmer und hebt weitere Synergiepotenziale.

Ab 2023 werden die drei Konsumgüterleitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld zeitgleich und damit erstmalig vom 3./4. bis 7. Februar 2023 auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. Um relevante Marktplayer noch intensiver miteinander zu verbinden und das Neukundengeschäft aktiv zu fördern, wird das Angebot rund um Papier, Bürobedarf und Schreibwaren innerhalb der drei Leitmessen neu positioniert.

Zielgruppengenau und themenspezifisch werden die einzelnen Produktbereiche der Paperworld künftig in den internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld präsentiert. Die Office-Produktbereiche (Bürobedarf und -ausstattung, Büropapiere, Remanexpo, Future of Work) werden in der neuen Lebenswelt Ambiente Working präsentiert – als ideale Ergänzung und strategisch, konzeptionelle Erweiterung der Weltleitmesse zu Living, Giving und Dining. 
Das neue Umfeld unter dem Motto „Home of Consumer Goods“ stellt starke Beziehungen zur Objektausstattung mit Produkten und Einrichtungskonzepten her und bietet der PBS-Branche somit ganz andere, neue Entwicklungsmöglichkeiten. 

Der Angebotsmix präsentiert sich in einer vollkommen neu ausgerichteten Hallenstruktur. Damit werden veränderte Lebenswelten sowie Ansprüche des Marktes zukunftsgerichtet abgebildet.  

Die Ambiente belegt im Bereich Giving die Halle 4.0 mit Gifts & School sowie die Halle 4.1 mit Urban Gifts & Stationery. Der neue Bereich Ambiente Working präsentiert sich in der Halle 4.2 mit Office, Remanexpo und Future of Work. Die Christmasworld belegt die 5.0, 5.1, 6.0, 6.1 und 6.2. Der Bereich Bänder und Verpackungen ist zukünftig in der Halle 6.1 platziert. Die Creativeworld präsentiert sich mit kreativen Schreib-, Mal- und Zeichengeräten in den Hallen 1.1 und 1.2. 
Auf insgesamt 25 Hallenebenen werden somit die Erfolgsformate Ambiente, Christmasworld und Creativeworld mit neuen Produktgruppen ausgebaut, in ihren Konzepten weiterentwickelt und somit für die Zukunft aufgestellt. Zusammen bilden sie das weltweit umfassendste Konsumgüterangebot ab. Frankfurt wird unter dem Motto „Home of Consumer Goods“ zum zentralen Knotenpunkt für alle Handelsformen sowie für die Wachstumssegmente HoReCa, Contract Business und Concept Decoration. 
„Durch die Zusammenlegung an einem Termin an einem Ort führen wir unseren Ausstellern gezielt neue Besucherzielgruppen zu. Besucher haben damit die Chance neue Aussteller zu entdecken und bei diesen zu ordern. Damit bereiten wir ein optimales Spielfeld für die Neukundengewinnung, die in diesen volatilen Zeiten essentiell ist“, so Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs. 
Weitere Informationen unter: www.consumergoods-frankfurt.com


zum Seitenanfang

zurück