Ambiente / Messe Frankfurt
Großbritannien neues Partnerland der Ambiente

Designerin Janice Kirkpatrick inszeniert die Präsentation zum Partnerland Großbritannien auf der Ambiente 2017. Foto: Messe Frankfurt

Vom 10. bis 14. Februar 2017 empfängt die globale Konsumgüterplattform Ambiente Einkäufer aus aller Welt. Denn dann ist das Frankfurter Messegelände fünf Tage lang Trendbarometer, Order-  und Designplattform rund um die Themen Tisch, Küche, Hausrat und Genuss sowie Wohnen, Einrichten und Schenken. Neues Partnerland der Weltleitmesse ist 2017 Großbritannien. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Großbritannien ein Partnerland gewinnen konnten, das nicht nur weltweit ein wichtiger politischer und wirtschaftlicher Player ist, sondern auch gerade für Deutschland ein Partner von großer Bedeutung. Großbritannien steht aber für noch so viel mehr; es ist ein Land, das in seiner Vielfalt eine unvergleichliche Bandbreite an herausragendem Design hervorbringt. Und genau das wollen wir auf der nächsten Ambiente einem Publikum aus aller Welt zeigen“, so Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt GmbH. 


In einer umfangreichen Inszenierung – der Partnerland-Präsentation – werden Produkte britischer Aussteller vorgestellt. Kuratiert und gestaltet wird diese Ausstellung von der britischen Designerin Janice Kirkpatrick. Die Schottin gehört zu den führenden Grafik- und Produktdesignern im Vereinigten Königreich. 1986 gründete sie gemeinsam mit dem Architekten Ross Hunter die Agentur Graven, die an Designprojekten im In- und Ausland  arbeitet. Darunter die weltweite Neugestaltung der British Airways Lounges, die bereits in Edinburgh, Glasgow, Singapur und Washington umgesetzt wurden, die Inneneinrichtung für das Radission Blu Warwick Hotel in Philadelphia, die Restaurierung und Modernisierung der Royal Bank of Scotland in Edinburgh oder das Interior Design der BBC Scotland-Zentrale in Glasgow.

Die Ambiente ist der renommierten Gestalterin bereits vertraut, denn 1998 designte sie für die Weltleitmesse die Sonderausstellung „Self Service“. Gefragt nach ihrem Konzept für die Umsetzung der Partnerland-Präsentation, gibt die Designerin an: „Glasgow: Eine Stadt in Schottland, in Großbritannien und in Europa – so lautet die Perspektive für meine Arbeit in all ihren Dimensionen. Das ‚Regionale‘ erhält durch die Globalisierung einen speziellen Wert, denn es ist einmalig. Für die Gestaltung der Partnerland-Ausstellung im Jahr 2017 werde ich mich nach besonderen regionalen und einheimischen Produkten und Zutaten umsehen.“

Neben der Partnerland-Inszenierung wird es auch wieder ein speziell im Stil des Partnerlands gestaltetes Café geben. Am Messemontag wird der Thementag des Partnerlandes – der „Great Britain Day“ – von britischen Ausstellern veanstaltet, die die Messebesucher zu verschiedenen Events und Präsentationen einladen. Das feierliche Ende dieses Tages ist die Partnerland Reception, bei der das nächste Partnerland der Ambiente offiziell bekannt gegeben wird.

Außer dem Partnerland-Programm ist die Ambiente auch 2017 wieder Schauplatz zahlreicher Trend- und Produktpräsentationen, Preisverleihungen, Nachwuchsförderareale und vieler weiterer Events.


zum Seitenanfang

zurück