Ambiente / Messe Frankfurt
Große Nachfrage – neue Struktur

Foto: Messe Frankfurt /Ambiente

Als Trendbarometer, Order- und Designplattform ist die Ambiente das Messehighlight des Jahres mit den drei Angebotsbereichen Dining, Living und Giving. Vom 8. bis 12. Februar 2019 trifft sich die globale Konsumgüterbranche in Frankfurt am Main und zeigt, wie aus Zukunft Gegenwart wird.

Die Ambiente präsentiert die gesamte Konsumgüterpalette rund um die Themen Tisch, Küche, Hausrat und Genuss sowie Schenken, Wohnen und Einrichten. Bereits jetzt sind 95% der Fläche belegt. Nach Dänemark, Frankreich, Japan, USA, Italien, Großbritannien und den Niederlanden rückt die Republik Indien auf der kommenden Ambiente als Partnerland in den Fokus. Die Präsentation des Partnerlandes umfasst eine breite Palette von Produkten traditioneller Handwerkskunst. Kuratiert und gestaltet wird sie vom indischen Designer Ayush Kasliwal aus Jaipur in der Galleria 1. Kasliwal ist Absolvent des National Institute of Design in Ahmedabad und gilt als einer der führenden Designer Indiens, als Künstler und als Förderer des Kunsthandwerks. 

Das Café in der Halle 4.1 gestaltet Sandeep Sangaru, interdisziplinärer Designer, Pädagoge und Unternehmer, der schon an vielen Orten auf der ganzen Welt gearbeitet hat. Hier können Besucher im Messetrubel einen Moment innehalten. Das Café ist damit eine von vielen Aktionen, die ganz im Zeichen des Partnerlandes Indien stehen.

Neue Halle, neue Möglichkeiten

Die Eröffnung der Halle 12 auf dem Frankfurter Messegelände in diesem Herbst nimmt die Ambiente 2019 zum Anlass für eine grundsätzliche strukturelle Neuerung. Der Produktbereich Houseware & Storage, der aktuell die Hallenebenen 5.0., 5.1, 6.0 und 6.1 belegt, wird in die Halle 12 umziehen. Damit die Halle 6 für Umbaumaßnahmen in 2019 frei ist, wird der Produktbereich Table Top Trade temporär aus den Hallenebenen 6.2 und 6.3 in die 5.0 und 5.1 ziehen. Das Thema Trink- und Isolierflaschen geht als Teil der Produktgruppe Kitchen Trends in die Halle 1. Durch den neuen Kitchen-Houseware-Express erhalten die Besucher der Halle 12 direkt und ohne Zwischenstopp eine Verbindung zur Halle 3 und umgekehrt. Mit diesem Service werden die Bereiche direkt miteinander verbunden.

Im Bereich Living/Giving finden Einkäufer ab 2019 in der Halle 8.0 Interior Design mit Möbeln, Wohnkonzepten, Leuchten, Wohn- und Designaccessoires, Echt- und Designschmuck. Interiors & Decoration in der Halle 9.0 zeigt Wohnkonzepte, Möbel, Leuchten, Wohntextilien und Wohnaccessoires. In der Halle 9.1 finden Einkäufer bei Interiors & Decoration Wohnaccessoires und handwerklich gefertigte Wohnaccessoires, Bilder und Rahmen, Raumduft, Kerzen, Dekotrends und saisonale Dekorationen, Floristik sowie Pflanzengefäße. Trend- und designorientierte Geschenkartikel, dekorative Accessoires, Office Produkte, Taschen, Accessoires und Schmuck finden Einkäufer bei Urban Gifts in der Halle 11.0. Gift Ideas in der Halle 11.1 präsentiert klassische Geschenke, Souvenirs, Beautygifts, Taschen, Accessoires und Schmuck. Die Neusortierung im Living/Giving-Bereich stärkt Synergien im Sinne klarer Hallenstrukturen und einer effektiven Besucherführung.

Point of Experience

Längst erwarten Kunden in den Geschäften mehr als nur Produkte und Warenpräsentationen. Die Sonderpräsentation „Point of Experience“, die vom Design- und Realisierungsbüro Gruschwitz GmbH kuratiert wird, verknüpft im Foyer der Halle 4.1 Offline mit Online. Das Shop-Konzept der Zukunft zeigt, wie Produkte im Digital Age dargestellt und inszeniert werden können, damit Endverbraucher weiterhin Lust haben, in die Geschäfte zu gehen.

Handelsplattform für Horeca und Objektgeschäft

Die Weltleitmesse für die Konsumgüterindustrie bietet einer Vielzahl von internationalen Herstellern für die Einrichtung von Hotellerie und Gastronomie eine Präsentationsplattform. Sie ist die Handelsplattform für zahlreiche Produzenten, die Güter spezifisch für den HoReCa-Markt herstellen. Ein spezieller HoReCa- und Contract Business-Guide unterstützt Besucher bei der schnellen Navigation auf dem Messegelände und beim Finden relevanter Aussteller. Profis und Entscheider aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe wie Projektentwickler, professionelle Einkäufer, Einrichter, Innenarchitekten oder Designer, Gastronomen und die gehobene Hotellerie nutzen das breite Angebot, um Impulse für das eigene Business aufzugreifen. Zudem bringt die Ambiente 2019 zum dritten Mal Produzenten, Planer, Investoren und Berater mit einem exklusiven HoReCa-Get-Together zusammen. Diese Abendveranstaltung ist konzipiert, um Angebot und Nachfrage auf der Ambiente noch besser miteinander zu vernetzen.

Global Sourcing

Global Sourcing hat sich inmitten der Ambiente zu einer etablierten Größe im internationalen Volumengeschäft entwickelt. 2019 wird sich der gesamte Bereich Sourcing-Dining auf vier Ebenen der Halle 10 konzentrieren. Neu werden sich in Halle 10.2 ausgewählte Aussteller aus Global Sourcing-Dining mit allen relevanten Dining-Sortimenten unter „Premium“ präsentieren. Die kurzen Wege zwischen Global Sourcing-Dining in Halle 10 und Houseware & Storage in Halle 12 schaffen für Einkäufer zusätzliche Synergien. Der Bereich Global Sourcing Living/Giving wird sich zukünftig auf die Hallen 9.2 und 9.3 verteilen. Insgesamt präsentieren rund 1.500 Aussteller aus 55 Nationen ihre Sortimente auf der Ambiente. Frankfurt ist damit Handelsplatz Nummer Eins für das Volumengeschäft außerhalb Chinas. Kurze Wege verbinden das gesamte Volumenangebot aus Ländern wie China, Indien, Indonesien, Korea, Hongkong, Marokko, den Philippinen, Südafrika oder Vietnam.

Ambiente Academy präsentiert Experten-Insights

Vom 8. bis 12. Februar 2019 gibt die Ambiente Academy an allen fünf Messetagen Einblicke in aktuelle Marktentwicklungen. Experten zeigen auf der Vortragsbühne in der Halle 9.2, wie attraktive Sortimente zusammengestellt werden, präsentieren optimale Produktplatzierungen oder erklären die besten E-Commerce-Strategien. Zusätzlich zum Programm werden dort Trendvorträge zur Trendpräsentation in der Galleria1 stattfinden.

Events und Highlights 2019

Wie gewohnt werden zur Ambiente 2019 die maßgeblichen Trends für die Bereiche Tisch, Küche, Wohnen und Schenken präsentiert. Das renommierte Stilbüro bora.herke.palmisano recherchiert vier Trendwelten und inszeniert diese in einer großen Sonderschau in der Galleria 1.

Wer auf der Ambiente nachhaltige und ethisch produzierte Konsumgüter sucht, kann diese ganz leicht finden – mit dem Ethical Style Guide. Anhand von Kategorien bietet der Guide Orientierung in einem höchst komplexen globalen Angebotsegment und hilft, die Stände von ethisch und/oder nachhaltig produzierenden Ausstellern einfach zu finden.

Auf der Suche nach originellen Produktideen sind Einkäufer bei den Talents- und Next-Arealen richtig. Dort werden zeitgenössische Entwürfe und Kreationen junger und unbekannter Designer in den Bereichen Dining in der Halle 4.0 und Interior Design in der Halle 8.0. gezeigt.

Der Designer und Kurator Sebastian Bergne stellt kreative Lösungen von Ambiente-Ausstellern mit dem Schwerpunkt Tisch, Küche und Haushalt vor. Wie die ausgewählten Produkte mit dem besonderen Clou im Alltag zum Einsatz kommen, zeigen kurze Videoclips.

Preisverleihungen

Die Ambiente bietet auch 2019 den Rahmen für zahlreiche namhafte Preisverleihungen. Der German Design Award wird am ersten Messetag verliehen. Besucher können sich die ausgezeichneten Produkte in einer eindrucksvollen Ausstellung anschauen. Der Kücheninnovationspreis und der Plagiarius-Negativpreis für Produktpiraterie werden ebenfalls im Rahmen der Ambiente vergeben. Nach dem großen Erfolg der ersten Tableware International Awards of Excellence im letzten Jahr, wird auch diese Auszeichnung für Geschirr, das funktional, schön oder originell ist und eine Geschichte erzählt, wieder verliehen. Die Gewinner werden im Rahmen der Ambiente bekannt gegeben. Zum ersten Mal würdigt der Dineus am Messemontag herausragende Produkte und Projekte aus dem gesamten Spektrum der Tischkultur.

„Die Ambiente ist für die Konsumgüterbranche das Event des Jahres und das Zentrum des weltweiten Konsumgütermarktes. Aussteller aus rund 90 Ländern setzen in Frankfurt Trends über das Jahr 2019 hinaus“, so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente. Im Jahr 2018 kamen 4.376 Aussteller aus 88 Ländern nach Frankfurt am Main und zeigten auf 308.000 Bruttoquadratmetern fünf Tage lang ihre Neuheiten und Innovationen.


zum Seitenanfang

zurück