Ambiente / Messe Frankfurt
Studie zur Bedeutung von Zusatzsortimenten

Foto: Messe Frankfurt

Vor dem Hintergrund überwiegend positiver wirtschaftlicher Rahmenbedingungen öffnet die internationale Leitmesse Ambiente am Freitag ihre Tore für Fachbesucher aus der ganzen Welt. Mit 4.724 Ausstellern aus 89 Ländern (2013: 4.714 Aussteller, 81 Länder) liegt sie sowohl bei der Ausstellerbeteiligung als auch bei der Internationalität leicht über dem Niveau des vergangenen Jahres, wie die Messe Frankfurt mitteilt. Mit 329.300 Bruttoquadratmetern (2013: 329.300 Bruttoquadratmeter) ist das Messegelände auch in diesem Jahr komplett ausgebucht.

Die Ambiente bietet als weltweit führende Businessplattform für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenk- und Dekorationsartikel sowie Wohnkonzepte und Einrichtungsaccessoires ein in Breite und Tiefe einzigartiges Produktangebot. Immer wichtiger werden für den Handel Zusatzsortimente, also Produkte, die das sonstige Stamm- oder Kernsortiment ergänzen. Der Erlebnischarakter spielt für die Kunden von heute eine bedeutende Rolle beim Einkauf. Aus diesem Grund veröffentlicht die Messe Frankfurt zum Start der Ambiente den Management Report „Attraktive Extras – Erfolgreich durch Zusatzsortimente“ zur Rolle von Zusatzsortimenten im Möbel- und GPK-Fachhandel. Darin untersucht sie zusammen mit dem Institut für Handelsforschung IFH aus Köln, wie sich dieser Trend im vergangenen Jahrzehnt entwickelt hat und wie die Entwicklung weitergehen könnte.

Die Studie steht zum Messestart auf der Website der Messe Frankfurt zum Download bereit:

ambiente.messefrankfurt.com

Alles Wissenwerte zur Ambiente finden Sie auch in unserem Partnerportal:

http://www.moebelmarkt.de/kooperationspartner/ambiente.html


zum Seitenanfang

zurück