Ambiente / Messe Frankfurt
Über 4.700 Aussteller erwartet

Foto: Messe Frankfurt

„Ambiente – The Show“ – unter diesem Leitgedanken wird vom 13. bis 17. Februar 2015 das internationale Konsumgüterevent mit über 4.700 erwarteten Ausstellern wieder das gesamte Frankfurter Messegelände belegen. Der Ostteil ist für den Angebotsbereich Dining reserviert. Giving und Living teilen sich den Westteil des Geländes. Mit diesen drei Angebotsbereichen bildet die Ambiente die gesamte Konsumgüterpalette rund um Tisch, Küche, Hausrat und Genuss sowie Schenken, Wohnen und Einrichten ab. „Die Ambiente ist die unangefochtene Branchenplattform für die Neuheiten der globalen Konsumgüterbranche. Sie bietet Besuchern Produkte aus rund 90 Ländern auf einer Fläche von über 46 Fußballfeldern“, so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence. Aber die Ambiente ist nicht nur der Neuheitengipfel der Branche, sie bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Events, Trendinszenierungen, Preisverleihungen und Förderprogrammen für den Designnachwuchs.

Im kommenden Jahr sind die USA das Partnerland der Ambiente. Nach Dänemark, Frankreich und Japan sind die Vereinigten Staaten das vierte Partnerland. Geplant ist ein umfangreiches Programm mit Sonderpräsentation, Thementag, Aktionen und Events. Scott Henderson vom New Yorker Designstudio Scott Henderson Inc. übernimmt die Gestaltung der Partnerlandpräsentation im kommenden Jahr und präsentierte im August bereits erste Entwürfe für das Konzept, das visuell auf einer Küstenlandschaft in New England basieren wird.

Mit Einführung des Maßnahmenpakets Contract Business vor drei Jahren, ist die Ambiente auch zu einem Hotspot für das Objektgeschäft geworden. Entscheider aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe finden hier die richtigen Geschäftskontakte, Kompetenz und maßgeschneiderte Lösungen im Bereich der gewerblichen Objektausstattung und Horeca.

Die maßgeblichen Trends für die Bereiche Tisch, Küche, Wohnen und Schenken werden zur Ambiente 2015 wieder in einer Sonderschau des Stilbüros bora.herke.palmisano präsentiert. Für viele Jungdesigner sind die Förderprogramme Talents und Next eine wichtige Station auf der Karriereleiter. Nachwuchsdesigner aus den Bereichen Produkt-, Möbel- und Schmuckdesign können ihre Ideen, Entwürfe und Prototypen einem internationalen Fachpublikum vorstellen. 

Darüber hinaus gibt es wieder die Sonderpräsentation „Solutions“ sowie die Ausstellungen zu „Design Plus“ und zum „German Design Award“. Der Plagiarius-Negativpreis für Produktpiraterie sowie der Kücheninnovationspreis werden ebenfalls während der Ambiente vergeben.


zum Seitenanfang

zurück