Ambiente / Messe Frankfurt
Zeigt sich „nachhaltig“

Stand des Ausstellers Bibol aus Frankreich. Das Unternehmen setzt auf umweltfreundliche Materialien. Foto: Ambiente

Die Konsumgütermesse Ambiente, vom 10. bis 14. Februar 2017 in Frankfurt, widmet sich auch im nächsten Jahr dem Thema „Nachhaltigkeit“. Aus diesem Grund wird es laut Pressemitteilung die zweite Auflage des „Ethical Style Guides“ geben.

Eine unabhängige Jury hat dazu Aussteller der Messe nach sechs Kriterien ausgewählt: umweltfreundliche Materialien, ressourcenschonende Herstellung, faire und soziale Produktion, Re-/ Upcycling-Design, Handarbeit und nachhaltige Innovation. Im Ethical Style Guide werden 2017 über 220 nachhaltig produzierende Unternehmen aus 50 Ländern gelistet. Zur letzten Ambiente vor einem Jahr waren es noch 179 Aussteller aus 41 Ländern. Neu mit dabei sind 2017 Aussteller wie Green Glass aus Chile, Les Toiles du Large aus Frankreich oder Stand der Dinge aus Deutschland.

„Nach der positiven Resonanz zur letzten Ambiente werden wir den Ethical Style Guide als Kompendium für nachhaltige Konsumgüter auch zur kommenden Veranstaltung wieder anbieten. Es ist uns einfach ein Anliegen, unseren Einkäufern in diesem ebenso komplexen wie zukunftsträchtigen Markt der nachhaltigen Produkte Orientierung und Transparenz zu bieten“, so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente. Der Guide zeigt auf einen Blick, welche Unternehmen nach welchen der sechs Kriterien produzieren.

Auf der Messe sind die Stände sämtlicher Aussteller, die in den Guide aufgenommen wurden, mit dem Label „Ethical Style“ gekennzeichnet. Außerdem sind diese Unternehmen auch jetzt schon in der Online-Ausstellersuche auf www.ambiente.messefrankfurt.com zu finden.


zum Seitenanfang

zurück