Amica – Neue Programme
Ein Design – ein Look

Auf der area30 präsentierte Amica eine neu entwickelte Generation Einbaubacköfen

Amica bietet ein umfassendes Sortiment an Hausgeräten. Zur area30 stellte das Unternehmen die neu entwickelte Generation Einbaubacköfen vor. Fotos: Amica

Die Basis des neuen Amica-Sortiments definiert sich in den neuen Designvarianten „X-type“ und „Fine Design“. Eine klare Linienführung charakterisiert dabei die in den Farbvarianten Schwarz und Edelstahl angebotenen Geräte im „X-type“-Design. Die schwarze Variante präsentiert sich puristisch Ton in Ton mit durch und durch schwarzer Glasfront und ebenso schwarzem Frontgriff. Auch die Variante in Edelstahl hat die schwarze Glasfront, die mit abgesetzten Edelstahlblenden auf dem Bedienpanel sowie der Backofentür kombiniert ist. Eine ganz besondere Note setzt der nahezu über die gesamte Breite geführte Edelstahlgriff. Der schnörkellose, klare Auftritt wird unterstützt durch das neue flache TouchScreen Display ohne vorstehende Knöpfe und Knebel.
Auf Beständigkeit und Verlässlichkeit setzt hingegen das ebenso neue Design „Fine“ in Edelstahl und Matt schwarz. Designbestimmend ist die gefalzte, einteilige hohe Blende, die auf Geradlinigkeit und Einfachheit zielt. Als Hingucker erweisen sich die schmalen edelstahlfarbenen Ringe rund um die versenkbaren Knebel sowie der Metallgriff, der als Handtuchhalter einen echten Zusatznutzen bietet. Auch bei „Fine Design“ bietet Amica eine breite Auswahl an Modellen mit XXL-Backöfen mit 77 Liter Volumen.

Mehrwerte auch in der Technik

Doch nicht nur optisch überzeugen die neuen Herde und Backöfen, sondern auch technisch beispielsweise mit dem „Baking Pro“-System. Es basiert auf einer völlig neuen Muffelstruktur zur Optimierung von Leistung, Luftführung und Steuerung. Auch in Bezug auf den Energieverbrauch bieten die „X-type“-Modelle Topwerte und sind in Energieeffizienzklasse A+ deklariert. Neu ist auch die Rückwandgestaltung für kontrollierte Luftumwälzung. Mit sehr fein abgestimmten Luftaustrittsöffnungen können gleichmäßige Gar- und Bräunungsergebnisse garantiert werden. Zur weiteren besonderen Ausstattung der neuen Einbaubacköfen zählt die neue automatische Türöffnung „TouchDoorOpening“. Einfach nur den Griff berühren und die Tür öffnet sich automatisch und fällt gedämpft in die 90 Grad „ganz offen Position.“

Komplementärprodukte aus einem Guss

Aus einem Guss sind dabei Farbe, Form und Materialien der Backöfen und Herde, Kompaktbacköfen, Wärmeschubladen und Weinkühler im „X-type“ und „Fine-Design“. So ­bietet Amica jetzt zwei neue Kompaktbacköfen für die 45iger-Nische mit integrierter Mikrowelle ebenso wie Weinkühler für den Ein- und den Unterbau an. Für die 14er-Nische sind die Wärmeschubladen in den beiden Materialvarianten Edelstahl und Schwarz erhältlich. Mehr Informationen unter www.amica-group.de.

Designbestimmend bei der Variante „X-type“ ist die gefalzte, einteilige hohe Blende, die auf Geradlinigkeit und Einfachheit zielt.

zum Seitenanfang

zurück