area30 & cube30
Hervorragende Stimmung auf der Küchenmesse

Dank eines neuen Online-Ticketings nach dem Prinzip "Scan und drin!" wurden die Schlangen am Empfangstresen deutlich reduziert. Foto: Trendfairs

Der Veranstalter der area30 und des cube30 in Löhne, Trendfairs, blickt auf eine überaus gelungene Veranstaltung zurück. In seinem Schlussbericht spricht das Unternehmen von neuen Spitzenwerten bei Messefläche, Besucher- und Ausstellerzahlen und sieht die 2019er Veranstaltung als "wunderbaren Erfolg für alle Akteure". Gerade der Beucherzuwachs von mehr als 13 Prozent gab Anlass zur Freude für Aussteller und Messeveranstalter. Damit habe das Ordermesse-Doppel mit seiner bekannten Fülle an Neuheiten, einer sehr guten Stimmung und intensiver Ordertätigkeit 2019 seine führende Position als einer der wichtigsten Geschäftstermine rund um die Küche sowohl als Teil der Küchenmeile A30, als auch in gesamteuropäischem Rahmen ausgebaut.

Auch in diesem Jahr habe "die gewohnt hochwertige, dennoch außergewöhnliche Business-Atmosphäre – vom Online- bis zum Live-Check In, vom entspannten Parken über das Catering bis zu dem erweiterten Shuttle-Service" zu der guten Stimmung beigetragen, so Trendfairs. Im Vergleich zum Vorjahr seien vor allem Optimierungen am "Back-End" umgesetzt worden, wie das Vorab-Ticketing, durch das sich die Schlangen am Einlass deutlich reduzieren ließen und den Besuchern einen entspannten Start in den Messetag ermöglichte.

Die Aussteller der area30 und des cube30 hätten ihrerseits mit anspruchsvoll gestalteten und interessanten Standbauten geglänzt. Der größte Teil der über 130 Aussteller und Marken sind Stammaussteller und von der ersten Stunde dabei. Viele Unternehmen und zunehmend Küchenmöbelhersteller sind zwischenzeitlich dazu gekommen. Mit einem gekonnten Mix aus Newcomern, Marktführern und Marken zeigt das Ordermesse-Duo in Löhne auf insgesamt 11.300 m² Ausstellungsfläche die facettenreiche Welt moderner Küchen und erzielt eine faszinierende Sogwirkung auf Fachbesucher und Medienvertreter.

Besucherseitig überrascht die weiter gestiegene Internationalität besonders positiv. Von 14.817 Fachbesuchern (+13,3 % zum Vorjahr mit 13.070 Besuchern) war fast ein Drittel aus dem Ausland (ca. 25 % 2018; ca. 18 % 2017), rund 60 Länder waren vertreten. Bei den auswärtigen Besuchern kamen viele von außerhalb Europas – offensiv vertreten China (65 Gäste), Türkei (42), die USA (25), Ukraine (20), aber auch Vietnam (6) oder der Iran (5). Die Aussteller auf area30 und cube30 konnten zudem sehr weit angereiste Messebesucher begrüßen, wie beispielsweise aus Swasiland, Kenia, Mexico, Neuseeland und Australien. Die nach Deutschland mit 10.291 Besuchern am stärksten vertretene Nation war wie in den Vorjahren die Niederlande (8,87 % Besucheranteil) – gefolgt von Belgien (3,16 %), Österreich (2,08 %), Frankreich, der Schweiz, Italien, Großbritannien, Polen, Russland und Spanien. All diese Märkte wiesen zu 2018 steigende Besucherzahlen aus.


zum Seitenanfang

zurück