Arper
Amy Storek neue Geschäftsführerin für Amerika

Amy Storek. Foto: Arper

Mit Wirkung vom 4. April übernimmt Amy Storek als CEO die Leitung von Arper Amerika. In ihrer neuen Position wird Storek die weitere Entwicklung der strategischen Wachstumspläne von Arper in Nord- und Lateinamerika verantworten.

Mit vier Showrooms in Großstädten wie New York (Hauptsitz von Arper USA), Los Angeles, Chicago und Mexiko-Stadt (Hauptsitz von Arper Lateinamerika) sowie einer Produktionsstätte in High Point, North Carolina, verfügt Arper bereits über eine starke Präsenz in Amerika. Durch diese lokalen Standorte ist das Unternehmen in der Lage mit erhöhter Effizienz in Produktion und Vertrieb auf den amerikanischen Märkten zu agieren.

Storek hat bereits in verschiedenen Positionen für globale Unternehmen wie Herman Miller, Vitra und Haworth gearbeitet und bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in Design und Produktion in ihre neue Aufgabe bei Arper ein. In ihrer beruflichen Laufbahn hat sie sich auf den Aufbau dynamischer Teams und die Entwicklung von Wachstumsstrategien durch digitale Transformation sowie einen kundenzentrierten Ansatz fokussiert. Zuletzt leitete Storek als Chief Revenue Officer das Unternehmen Pivot Interiors, einer der größten Handelspartner von Herman Miller.

Roberto Monti, CEO von Arper, erklärt dazu: „Amy Storek ist die ideale Besetzung für diesen Posten. Mit ihrem persönlichen und beruflichen Hintergrund sowie ihren Führungsqualitäten ist  sie bestens geeignet, um als CEO die Region Amerika zu leiten und unsere Ambitionen zu erfüllen, das Potenzial dieser strategischen Märkte zu entwickeln. Ihr Beitrag wird auch auf Konzernebene von größter Bedeutung sein, da sie ihr fundiertes Wissen über Innenarchitektur und ihre Marktkenntnisse in unsere kundenorientierte und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Geschäftsagenda einbringt."


zum Seitenanfang

zurück