Ashley Furniture
Plant größte Einzelinvestition

Werk von Ashley Furniture in Arcadia/Wisconsin.

Ashley Furniture stellt sich den Herausforderungen der Möbelbranche und plant die größte Einzelinvestition in der 75-jährigen Unternehmensgeschichte. In den nächsten 18 Monaten wird Ashley 1 Mrd. US-Dollar in vier Schlüsselbereiche investieren – Fertigung und Vertrieb, Automatisierung, Technologie sowie Human Resources – mit dem Ziel, sein charakteristisches GMROI-Modell (Gross Margin Return on Inventory) zu stärken. Dies teilt Furniture Today, die US-amerikanische Partnerzeitschrift des MÖBELMARKT mit.  

Das Modell, mit dem die Einzelhandelskunden des Unternehmens die Lagerbestandskosten minimieren können, indem sie sich auf schnellere, häufigere und individuellere Lieferungen von Ashley verlassen, ist seit mehr als drei Jahrzehnten ein Dreh- und Angelpunkt für das Wachstum des Unternehmens und hat dazu beigetragen, Ashley an die Spitze zu bringen unter den Zulieferern des Möbelhandels mit einem Umsatz von mehr als 6,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019.

Die massiven Investitionen kommen zu einer Zeit, in der die Lieferketten der Möbelbranche mehr als jemals zuvor in den letzten Jahren herausgefordert werden, um mit der explodierenden Verbrauchernachfrage Schritt zu halten. „Ashleys Ziel ist es, eine noch stärkere Lieferkette aufzubauen, um der ständig wachsenden Kundennachfrage gerecht zu werden“, sagt CEO Todd Wanek. „Dies ist nicht nur eine Verpflichtung, die Lieferkette wieder auf das vorherige Niveau zu bringen, sondern auch die aktuellen Fähigkeiten des Unternehmens zu verbessern, um in nur wenigen Tagen an Kunden liefern zu können. Wir sind bestrebt, unsere Infrastruktur so aufzubauen, dass ein Lagerbestand von 95% einsatzbereit verfügbar ist. “


zum Seitenanfang

zurück