BabyOne
Generationswechsel im Familienunternehmen

V.l.n.r.: Die künftigen Geschäftsführer Dr. Jan Weischer, Dr. Anna Weber sowie Digitalexperte Marcus Diekmann. Foto: BabyOne

Die Fachmarktkette für Baby- und Kleinkindbedarf BabyOne schließt das Geschäftsjahr 2019 mit erfolgreicher Bilanz ab und kündigt die Übergabe der operativen Geschäftsführung an die nächste Generation an.

Für das Geschäftsjahr 2019 verzeichnet das Unternehmen einen Nettoumsatz von 235 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Umsatzplus von 7,2%. Damit ist eine gute Ausgangposition für den kommenden Generationenwechsel geschaffen.

Die beiden Inhaber Gabriele und Wilhelm Weischer ziehen sich per Ende des Jahres 2020 aus der Geschäftsleitung zurück und übergeben die Führung des Unternehmens an die Geschwister Dr. Anna Weber und Dr. Jan Weischer. Gemeinsam mit Stefan Keil, der seit 2016 Mitglied der Geschäftsleitung ist, wollen sie den online- und offline-Wachstum des Familienunternehmens in den Fokus nehmen.

„Wir sehen im digitalen Wandel eine große Chance und wollen unser bestehendes Geschäftsmodell in diese Richtung weiterentwickeln“, erklärt Dr. Anna Weber und Dr. Jan Weischer ergänzt, dass man in Zukunft stärker auf eine performanceorientierte und datengetriebene Kultur setzen wolle, um agiler zu werden.

Für die anstehende Neuausrichtung holt sich BabyOne den Handels- und Transformationsexperten Marcus Diekmann als Berater an die Seite. In der Funktion als Advisor Change wird er die Geschäftsführung bei der strategischen Weiterentwicklung und in Fragen der digitalen Transformation unterstützen. Der 40-Jährige gilt als einer der führenden Experten im digitalen Handel.


zum Seitenanfang

zurück