Bauhaus
Vertragsunterzeichnung heute vor hundert Jahren

Kleines Schiffbauspiel von Alma Siedhoff-Buscher, aktuell zu sehen in der Ausstellung "Bau (Spiel) Haus im Neuen Museum Nürnberg. Courtesy: Joost Siedhoff . Foto: Roman März

Seit mehr als drei Monaten feiert die deutsche und internationale Möbel- und Design-Community bereits das 100-jährige Jubiläum der Architektur- und Designschule Bauhaus. Doch wann war eigentlich das genaue Gründungsdatum? MÖBELMARKT fragte beim Bauhaus-Archiv in Berlin nach. Die Antwort: „Es gibt kein offizielles Gründungsdatum für das Bauhaus, nur das Datum der Vertragsunterzeichnung durch Walter Gropius“.

Das Bauhaus-Archiv informiert weiter: "Am 12. April 1919 unterzeichnet Walter Gropius seinen Vertrag als Direktor des Bauhauses, vormals Großherzoglich Sächsische Hochschule für bildende Kunst in Weimar. Formell vereinigt er sie mit der bereits 1915 aufgelösten Kunstgewerbeschule und gibt ihr den neuen Namen: Staatliches Bauhaus in Weimar. Im gleichen Monat erscheint das Manifest, in dem Gropius mit dem Pathos des Aufbruchs nach dem Ende des ersten Weltkriegs sein Programm verkündet. Gropius fordert keinen neuen Stil oder eine neue Kunst, sondern, sehr viel grundsätzlicher, eine Reform der künstlerischen Arbeit. Diese soll auf ihre Grundlagen und Voraussetzungen zurückgeführt werden, die er im Handwerk – verstanden als Umgang mit dem Material – als Fundament aller Künste sieht. Auch die gesellschaftliche Aufgabe des Handwerks wird für die Kunst entdeckt; ihr wird nun eine Rolle im Arbeitszusammenhang der Gesellschaft zugewiesen. Da nur das Handwerk, nicht aber die Kunst lehrbar ist, soll die Bauhaus-Lehre auf einer handwerklichen Ausbildung in Werkstätten beruhen. Dem Ideal einer Arbeitsgemeinschaft aller Künste entspricht die Vorstellung vom Einheitskunstwerk, der Wiedervereinigung der werkkünstlerischen Disziplinen – Bildhauerei, Malerei, Kunstgewerbe und Handwerk – zu einer neuen Baukunst."

In diesem Sinne jetzt noch mal ganz offiziell: Herzlichen Glückwunsch, Bauhaus!


zum Seitenanfang

zurück