Begros
Krieger-Gruppe tritt bei

„Die Möbelbranche konsolidiert sich rasant. Deshalb ist für uns die Mitgliedschaft der Krieger-Gruppe ein wichtiger Schritt, um uns zukunftsfähig aufzustellen“, betont Patrick Neuss, Geschäftsführer der Begros. Foto: Schultheiß

Die Krieger-Gruppe mit Höffner, Möbel Kraft und Sconto wird Mitglied im Begros-Verband und bringt mit ihren rund 70 Standorte zusätzliches Einkaufsvolumen in den Verbund ein.

„Die Möbelbranche konsolidiert sich rasant. Deshalb ist für uns die Mitgliedschaft der Krieger-Gruppe ein wichtiger Schritt, um uns zukunftsfähig aufzustellen“, betont Patrick Neuss, Geschäftsführer der Begros. „Die Krieger-Gruppe passt gut zu uns, weil das traditionsreiche Familienunternehmen seine mittelständische Kultur beibehalten hat. Die Firmenhistorie ist beeindruckend, und die Unternehmerfamilie ist es auch. Der gesamte Unternehmerkreis ist überzeugt, dass wir von der Bündelung unserer Einkaufskraft profitieren werden. Gleichzeitig empfinden wir den Beitritt als schönes Kompliment an die Leistungen unseres Verbundes. Gemeinsam und mit noch mehr Energie werden wir die Weiterentwicklung unserer drei strategischen Prioritäten 360°-Einkauf, Eigenmarken und Digitalisierungsthemen forcieren und gleichzeitig Synergie-Effekte über das Leistungsangebot der Verbundgruppe stärken.“

Der Beitritt der Krieger-Gruppe zur Begros ist dem Bundeskartellamt vorab mitgeteilt worden, und die Parteien befinden sich in enger Abstimmung mit der zuständigen Beschlussabteilung. „Wir gehen nach den geführten Gesprächen davon aus, dass das Bundeskartellamt den Beitritt nicht beanstanden wird und sind zuversichtlich, kurzfristig grünes Licht zu bekommen“, so Neuss.


zum Seitenanfang

zurück